Anzeige

Crowdfunding: Vegane Fast-Food-Kette

von Redaktion (Kommentare: 0)


© Xond, Startnext

Im Frühjahr 2016 soll in Stuttgart die erste vegane Fast Food-Kette namens Xond an den Start gehen. Der Manager der Band Die Fantastischen Vier, Andreas 'Bär' Läsker, will über die Crowdfunding Plattform Startnext.com 80.000 Euro dafür sammeln.


"Vegan ist für uns der nächste logische Schritt in Richtung moderner und zeitgemäßer Ernährung", erklärt der Neu-Gastronom. "Mit XOND wollen wir jedem und überall schnelles, veganes und gesundes Fast Food anbieten können." Angesichts der großen Nachfrage nach veganen Speisen sei das Angebot immer noch viel zu klein, findet Läsker. "Das möchten wir ändern und beweisen, dass sich Fast Food und gesundes Essen in Bio-Qualität nicht ausschließen.

Der Musikmanager ist bereits mit seinem veganen Kochbuch No Need for Meat erfolgreich. Partner Kai Binder sammelte in Stuttgart bereits in der Bar Fou Fou Erfahrungen mit veganer Gastronomie. Das erste XOND soll in den ehemaligen Räumen des Plattenlabels Ratzer Records im Stuttgarter Leonhardsviertel eröffnen. Später sollen weitere Standorte im Franchising hinzukommen. Geplant sind außerdem Vorträge und Workshops zur veganen Ernährung für Unternehmen und Privatpersonen.


Knapp 28.000 Euro sind bereits auf Startnext.com für XOND zusammengekommen. Die Spender erhalten im Gegenzug z.B. T-Shirts, Küchenutensilien, Verzehrgutscheine oder Tickets zu Koch-Veranstaltungen mit Bär Läsker im Wert zwischen 5 und 2.200 €. Wenn das Fundingziel von 80.000 € nicht erreicht wird, erhält jeder Unterstützer sein Geld zurück.


Stichworte:

Stuttgart

Bio-Hotels/Gastro


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige