Anzeige

Crowdfunding: Unverpacktladen für Aschaffenburg

von Redaktion (Kommentare: 0)


Unverpackt Darmstadt Screenshot Logo
Unverpackt Darmstadt Screenshot Logo

Das Paar Bettina Will und Markus Dorner betreibt bereits den Laden „unverpackt Darmstadt“ und will nun mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne die Grundlage schaffen, einen Unverpackt-Laden in Aschaffenburg zu starten.

Die Steuerfachgehilfin und der Einzelhändler haben drei erwachsene Kinder und erleben seit der Eröffnung des "unverpackt Darmstadt" im Oktober 2016, dass die Leute auf der Suche nach Möglichkeiten des unverpackten Einkaufens sind. Der Kundenkreis des Darmstädter Ladens reicht bis nach Aschaffenburg, berichten sie.  

Der zweite Laden soll in der Landingstraße 22, in der Nähe des Aschaffenburger Schlosses eröffnen. Räume sind dort bereits angemietet. Sobald die Crowdfunding-Kampagne auf Startnext ihr erstes Fundingziel erreicht hat, geht es an die Einrichtung des Geschäft und die Beschaffung der Ware. Die Kampagne läuft noch bis 15.6. und soll 10.000 Euro Startkapital bringen.  

https://www.startnext.com/lose-einkaufen-aschaffenburg

https://www.unverpacktdarmstadt.com/

https://de-de.facebook.com/unverpacktdarmstadt/


Stichworte:

Handel

Naturkost-Einzelhandel


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige