Anzeige

BNN will gemeinsame Kommunikationsstrategie entwickeln

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der BNN will die Kommunikation für die Naturkost- und Naturwarenbranche verstärken und neue Zielgruppen ansprechen. So lautet der jüngste Beschluss des Kuratoriums.

Um das zu erreichen, hat der BNN Kommunikationspraktiker aus der Branche um Unterstützung gebeten – unter ihnen auch junge, social-media-affine Köpfe. Neu ist, dass der BNN dabei unter anderem auf die Expertise von Nicht-Mitgliedern zurückgreift.

Der geplante Beirat soll entscheiden, wie die Kommunikationsstrategie letztlich aussieht. Dafür muss er aber erst einmal zusammentreten. Wie der BNN auf Nachfrage von bio-markt.info mitteilt, ist ein erstes Treffen für den Herbst geplant.

Dass sich der Naturkost-Fachhandel als Gruppe profiliert und erkannt wird, ist unter den Mitgliedern offenkundig gewünscht. Das geht aus einer Umfrage hervor, die der BNN im Frühjahr 2017 durchgeführt hat. Einige Ergebnisse:

  • 89 Prozent der Großhändler und Hersteller sind bereit, kommunikative Maßnahmen zu unterstützen, die das Profil des Facheinzelhandels schärfen und Neukunden ansprechen.
  • 94 Prozent der Einzelhändler sind grundsätzlich an einer gemeinsamen Kommunikation zur Profilierung des Facheinzelhandels interessiert.
  • 51 Prozent sind grundsätzlich bereit, sich einem gemeinsamen Gestaltungselement anzuschließen. 38 Prozent antworteten mit „vielleicht“.

Weitere Umfrageergebnisse zeigen laut BNN aber auch, dass die Ablehnung wächst, je genauer eine mögliche Dachmarke beschrieben wird. „Ein wichtiger Grund ist sicher, dass der persönliche Ladenauftritt nicht durch eine zusätzliche Marke ergänzt werden soll“, heißt es in der Meldung. Eine Dachmarke war die erste Idee für eine gemeinsame Kommunikation. Ob es eine solche geben wird und welche Alternativen möglich sind, muss der Beirat klären.


Stichworte:

Verbände/Institutionen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige