Anzeige

Biomessen-Förderpreis: Das sind die Nominierten

von Redaktion (Kommentare: 0)


Übergabe Biomessen-Förderpreis
Tobias Keye von der BioBoden-Genossenschaft nahm den Förderpreis der Biomessen 2017 entgegen. © Biomessen

Der Biomessen-Förderpreis „Mehr Bio für morgen“ wird wieder am 8. September, Vorabend der BioNord, in Hannover verliehen. Mit ihm unterstützen die Biomessen zum zweiten Mal ökologische und nachhaltige Entwicklung, die über die Grenzen von Lebensmittelmarketing und Lebensmittelbranche hinausweist. Biomesse-Veranstalter Matthias Deppe zählte 33 Bewerbungen. Das seien 25 Prozent mehr im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Die Nominierten für den Biomessen-Föderpreis „Mehr Bio für morgen“

  • Bio-Pionier Barnhouse: Engagement für regionalen Öko-Anbau
  • Bickus, Zusammenschluss von hessischen Erzeugern: Konzept, um Fleisch von Legehennen wertschätzend und wertschöpfend zu verwerten
  • Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen: Mentoren-Netzwerk, das Bio-Landwirte dabei unterstützt, Probleme zu meistern.
  • Ökologische Tierzucht (ÖTZ): unabhängige ökologischen Züchtung von Hühnerrassen für Öko-Betriebe

Die Jury des Biomessen-Föderpreises „Mehr Bio für morgen“

  • Matthias Deppe, Veranstalter der BioMessen
  • Klaus Lorenzen, Vorstand Landwege eG
  • Annette Sabersky, Fachjournalistin für Ernährung
  • Jeanine Tovar, Bio-Kommunikationsexpertin

Der Förderpreis der Biomessen wird an einen oder zwei Preisträger zu gleichen Teilen vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert und. Die Preisträger erhalten diese in Form von Sachleistungen wie Messeauftritten, Werbeunterstützung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Lesen Sie auch: BioNord und BioSüd: Noch wenige Plätze frei


Stichworte:

Hersteller

Messen

Hannover

Veranstaltungen

Verbände/Institutionen


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige