Anzeige

Bio im Test: Faire Bananen und mineralölfreie Lippenstifte

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)


Bio-faire Bananen und Naturkosmetik-Lippenpflege sind „sehr gut“, sagt Ökotest. Gibt’s auch im Biofachhandel.

Bananen

12 Bio-Bananen, 10 konventionelle Produkte


Ökotest
bewertete in diesem Test die Pestizidbelastung und die Produktionsbedingungen. Standard war eine Fair-Zertifizierung, die garantierte Mindestpreise und eine Einhaltung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation ILO belegt.

Die Note „sehr gut“ gab es für sieben bio-faire Bananen, darunter die Goldfinger Bananen von Dennree und Banafair-Bananen, die es auch im Fachhandel gibt. Die anderen bio-fairen Bananen stammten aus dem LEH. Die Alnatura-Bananen waren zwar nach dem Standard FairTSA erzeugt, aber nicht gelabelt, die Nachweise stellten Ökotest nicht zufrieden, weshalb es für die Produktionsbedingungen nur ein „befriedigend“ und damit die Gesamtnote „gut“ gab. Auch bei drei LEH-Bananen gab es Abzüge wegen fehlender Belege. In den bio-fairen Bananen von Aldi Nord wies das Labor ein Pestizid über dem BNN-Orientierungswert nach. Für die konventionellen Früchte gab es nur gelbe und rote Karten wegen teilweise hoher Pestizidbelastungen. Zwei der häufig angewandten Pestizide sind laut Ökotest als „vermutlich krebserzeugend“ eingestuft . Bei sämtlichen von der Rainforest Alliance zertifizierten Bananen wurden fehlende Mindestpreise sowie ein unzureichendes Verbot hochgiftiger Pestizide kritisiert. Dennoch gab es für diese Produktionsbedingungen die Teilnote „befriedigend“.

Bananen Ökotest Fairtrade

Bio-faire Bananen haben die Ökotester überzeugt, zum Beispiel die Goldfinger Bananen von Dennree und die von Banafair. Symbolbild © Pixabay

Ökotest lobt Fairtrade als Goldstandard und schreibt: „Die Produzenten erhalten einen garantierten Mindestpreis, der ihre grundlegenden Lebenshaltungskosten deckt.“ Da täuscht sich das Magazin allerdings. Mehrere Studien unter Beteiligung von Fairtrade International haben inzwischen belegt, dass es für ein menschenwürdiges Leben deutlich höhere Preise für Kleinbauern und höhere Löhne für Plantagenarbeiter bräuchte, als Fairtrade sie garantiert.

Mehr dazu lesen Sie in einer zweiteiligen Dokumentation von bio-markt.info:

Bio aus dem Ausland: Zahlen wir faire Preise und Löhne? (Teil eins)

Bio aus dem Ausland: Zahlen wir faire Preise und Löhne? (Teil zwei)

Lippenpflege


9 zertifizierte Pflegestifte, 15 konventionelle


Zwei Drittel der getesteten konventionellen Pflegestifte bestanden zum Großteil aus Erdölprodukten, die von den Lippen geleckt werden und so direkt in den Körper gelangen. Naturkosmetik ist per se frei von Erdölbestandteilen, und da an den zertifizierten Pflegestiften auch ansonsten nichts auszusetzen war, schnitten sie alle „sehr gut“ ab, darunter Lippenpflege von Alviana, Bee natural, Dr. Hauschka, Lavera, Logona, Sante und Weleda.

Schlankheitsmittel


Die allermeisten Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel, die mit Gewichtsreduktion werben, können ihre Wirksamkeit für eine langfristige Gewichtsabnahme nicht belegen. Eigentlich logisch, da es ja nicht Sinn und Zweck ist, diese Mittel lebenslänglich täglich einzunehmen. Trotzdem gibt es für den fehlenden Nachweis bei Ökotest ein „mangelhaft“. Diese Note bekam auch das Sättigungspulver Bio Konjac von GSE.

Einzeltests


Beim Nachtest verbesserte sich die Bio Anfangsnahrung von Holle von „ausreichend“ auf „befriedigend“. Die Gehalte an Fettschadstoffen hatten sich verringert. „Holle hat das Problem in den Griff bekommen“, schreibt Ökotest. Jetzt störten die Tester nur noch die „stark erhöhten“ Gehalte an Mineralölbestandteilen (MOSH).

Farfalla Intense Moisture Nährende Feuchtigkeitscreme bekam die Note „sehr gut“, ebenso das Weleda Kids 2in1 Shower&Shampoo Orange


Stichworte:

Forschung und Studien

Lebensmittelqualität


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige