Anzeige

„Billigbutter“ bei Aldi: Preis auf Rekordhoch

von Redaktion (Kommentare: 0)


Bild: fotolia.com - Handmadepictures

Aldi Nord und Aldi Süd haben den Preis für Deutsche Markenbutter in der untersten Preislage auf 1,79 Euro je 250-Gramm-Stück angehoben. Neben weiteren Buttersorten seien im Juli auch Käseartikel und Buttermilch teurer geworden, erklärten die Discounter.

An den Aldi-Preisen orientieren sich üblicherweise auch die großen Supermarkt-Ketten. Experten rechnen damit, dass die 1,79 Euro künftig in allen Preiseinstiegsegmenten zu finden sind. Auch Butter in höheren Preislagen könnte demnach teurer werden.

Als Gründe für die Rekordhöhe werden eine niedrigere Milcherzeugung, aber auch verändertes Verbraucherverhalten genannt: Die Entwicklung gehe hin zu fettreicheren Molkereiprodukten, so die Experten. Aldi hatte den Preis für Billig-Butter im schnellen Takt erhöht: Anfang Mai stieg er auf 1,29 Euro, Anfang Juni auf 1,49 Euro.


Stichworte:

LEH

Sortiment


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige