Anzeige

Bernds Wochentipp: Sauber, sauber

von Bernd Schüssler (Kommentare: 1)


Komm, hier, die ganze übertriebene Hygiene, die schadet nur unserem Immunsystem. Wer nicht mit Bakterien konfrontiert wird, der wird öfter krank. Ja, mag sein, dass das stimmt. Und zu Hause kann man ja auch machen was man will. Doch es gibt halt auch pingelige Kunden. Ich gehöre auch zu dieser Kategorie.

Ich möchte einfach nicht, dass der Verkäufer das Brot mit der Hand anfasst. Ich möchte das weder an der Brottheke, noch möchte ich, dass auf dem Markt die Frau im Bio-Metzger-Verkaufswagen die frischen Hähnchen mit demselben Handschuh anfasst wie die einzelnen Scheiben Wurst-Aufschnitt. Man kann da wirklich geteilter Meinung sein. Doch ich kaufe in solchen Läden schlichtweg nicht wieder ein. Und ich weiß, dass viele andere Menschen ähnlich handeln. Wenn der Kunde sieht, wie ein Mitarbeiter die Brötchen mit derselben Hand verräumt, mit der er kurz vorher noch das Geld anfasste, kann das den Eindruck machen, der Laden nehme es insgesamt nicht so genau mit der Hygiene.

Bäckerei: Hände in Hygienehandschuhen greifen nach Brot

Das Gebäck wird nur mit Handschuhen angefasst - hygienisch einwandfrei. © Pixabay/tittans

An Bedientheken ohne Geldkontakt ist das, finde ich, etwas anderes. Es braucht an Theken, an welchen Mitarbeiter keinen Kontakt mit Geld haben, nicht unbedingt Handschuhe oder andere Hilfsmittel. So muss der Käse an der Theke hinten im Laden nicht mit Handschuh angefasst werden. Ein Aushang, der darüber informiert, warum das dort nicht sinnvoll ist, befindet sich bereits in manchem Biomarkt. So was find ich gut.

Doch ansonsten bin ich pingelig.

Beste Grüße aus Freiburg und eine schöne Woche
Bernd Schüßler

www.berndschuessler.de


Stichworte:

Hintergrund/Strategie

Marketing

Qualitätsmanagement


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!


Kommentar von Florian Märtl |

In unserem Biomarkt verzichten wir grundsätzlich auf Einweg-Handschuhe. Wir haben auch eine Kasse am Rande der Backwarentheke, die aber nur für den Bistrobereich gedacht ist. So oder so ist aber klar, das die Hände gewaschen werden, wenn man an der Kasse war und zur Theke zurückgeht.
Ob ich mit oder ohne Handschuhe an der Theke arbeite, macht wenig Unterschied in Bezug auf die Hygiene, man tauscht nur die Oberfläche aus. Mich ekelt es vor Bäckereien in denen mit den Handschuhen kassiert wird und dann wieder bedient wird. Wer sein Personal darauf trainiert sich regelmäßig die Hände zu waschen, diverse Hilfsmittel wie Greifer oder Gabel zu benutzen und im allgemeinen auf Sauberkeit zu achten fährt hier deutlich hygienischer.
Auch kennen wir genug Erfahrungsberichte von Mitarbeitern, das die Handschuhe nicht gut für die Gesundheit der Hände sind und das regelmäßige Tragen die Haut angreifen kann.
Zuletzt bleibt noch die tägliche Müllmenge, die diese Einwegprodukte verursachen. Gerade als Biomarkt wollen wir das nicht verantworten.



Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige