Anzeige

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!


Kommentar von Bernward Geier |

Ich lese immer gene Bernds Tipps - mit viel Zustimmung . Aktuell gilt das für die Reflexion zu den Radieschen. Nur Radieschen , die zwei Tage im Regal lagen sind immer noch okay. In Waser gelegt weden die auch noch mal knackiger ! Und mit einem Preisabschlag findet sich eine Käufer/in und es werden Lebensmittel gerettet . (Übrigens mein Thema ist das nicht, denn meine Bio- Radieschen kommen aus dem Garten ....Goflball groß und immer knackigst frisch :-) ) Bernward Geier

Kommentar von Thomas Jörck |

Hallo Bernd,
Radieschen sind in kleinen Läden oft schwierig - morgens legt man zwei frische Bunde raus und sammelt sie abends welk wieder ein... Uns hilft Kommunikation: wir weisen unsere Kunden möglichst oft darauf hin, daß es in der Kühlzelle noch frische Ware gibt. In der Regel wissen sie das sehr zu schätzen!
und natürlich darf das Radieschen in der Auslage nicht so ganz übel aussehen...

Schöne Grüße aus Hamburg!
Thomas

Kommentar von Bernd Schüßler |

Hallo Thomas,
hallo Bernward,
danke für Eure Kommentare. Ich freu mich, wenn eine Diskussion zu meinen Tipps entsteht ...und dann weiß ich zumindest, dass sie gelesen werden :-)
Für mich sind Radieschen, die zwei Tage im Regal liegen auch noch okay, ich kaufe solche auch selbst, wobei auch ich erwarte, dass nicht mehr frische Ware reduziert wird.
Den Tipp mit dem Kundenhinweis "Radieschen in Kühlzelle" bei kleinen Läden, wo Radieschen nicht so schnell weggehen, werd ich mir merken, z.B. indem man ein entsprechendes Schild beim Gemüse hinlegt. So erfährt der Kunde, man möchte ihm beste Ware geben, kühlt sie im quasi extra.
Für größere Läden find ich zudem eine offene kleine Kühlung für empfindliches Obst und Gemüse (z.B. Beeren) sinnvoll. Solche Einheiten - direkt in der O+G-Abteilung - wurden in letzter Zeit auch von mehreren Bio-Filialisten eingeführt. Darin können zusätzlich frische To-Go-Produkte platziert werden, z.B. frische Smoothies, Rice-Up (als Ex-Berliner bin ich großer Fan davon) usw. Je nach Standort hab ich beobachtet, dass dies gut läuft.
Viele Grüße aus Freiburg
Bernd

...ach ja: Wenn ich frische Radieschen mir kaufe und die Blätter gut sind, kommen die in den Blattsalat mit rein. Lecker!



Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige