Anzeige

Appinio: Studie zu deutschen Supermärkten

von Redaktion (Kommentare: 0)


Im Oktober 2017 führte das digitale Marktforschungsinstitut Appinio eine Umfrage zum Thema „Supermärkte in Deutschland“ durch. Für die Studie wurden viertausend Teilnehmer befragt. Knapp die Hälfte der Befragten ist unter 18 Jahre alt (46 Prozent), etwas über ein Drittel der Teilnehmer ist zwischen 18-24 Jahre alt, etwa 500 Befragte sind zwischen 25-34 Jahre alt und 250 sind über 35 Jahre alt.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst:

  • mehr als die Hälfte der Befragten geht zwei- bis dreimal wöchentlich in Supermärkten einkaufen
  • bei regelmäßigen Einkäufen liegen konventionelle Märkte vorn, Alnatura und Denn’s Biomarkt werden von je drei Prozent der Teilnehmer regelmäßig aufgesucht
  • Preis (68 Prozent), Qualität (62 Prozent) sowie Ordnung und Sauberkeit (58 Prozent) sind den Befragten an einem Supermarkt am wichtigsten, 22 Prozent stuften außerdem regionale sowie ökologische Produkte als wichtigsten Faktor ein
  • für mehr als 300 Teilnehmer wäre ein Supermarkt mit Selbstbedienungskassen attraktiver
  • 300 Befragte gaben an, sich ein kleines Café oder einen Imbiss im Supermarkt zu wünschen
  • rund 18 Prozent aller Befragten fühlen sich durch langes Warten am meisten genervt; mehr als 300 gaben an, sich an unfreundlichem bzw. wenig kompetenten Personal zu stören
  • mehr als die Hälfte der Teilnehmer (56 Prozent) kann sich vorstellen, einen Lieferservice für Lebensmittel zu nutzen

Die gesamte Studie sowie weitere Informationen finden Sie unter: https://www.appinio.com/de/blog/supermarkt-studie.


Stichworte:

Forschung und Studien

Filialisten

LEH

Sonstiges


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige