Anzeige

Amazon fresh startet in München

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der stationäre Lebensmittelhandel in München hat neuen Druck aus dem Internet bekommen: Mitglieder von Amazon Prime können im Stadtgebiet ab sofort Lebensmittel über AmazonFresh bestellen.

Das Sortiment umfasst mehr als 300.000 Artikel. Davon sind etwa 100.000 Lebensmittel. "Wir bieten frisches Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch, Milch- und Kühlprodukte, frische Backwaren und mehr als 4.000 Bio-Produkte", sagt Florian Baumgartner von AmazonFresh. Das sind etwa 2.000 weniger Bio-Produkte als in Potsdam, Berlin und Hamburg. Dort startete der Bestellservice vor einigen Monaten mit rund 6.000 ökologisch produzierten Lebensmitteln im Sortiment.

Einige Artikel bezieht AmazonFresh aus Münchner Läden, zum Beispiel von Dallmayr, Elly Seidl, ZimtschneckenFabrik oder Frischeparadies. Insgesamt sollen es rund 20 sein. Produkte von Viktualienmarkt-Ständen wie Gewürzwerk oder Tölzer Kasladen will Amazon seinen Prime-Kunden ebenfalls nach Hause liefern. Weitere Kooperationen bestehen laut Unternehmensangaben mit den bayerischen Marken Berchtesgadener, Adelholzener, Andechser und Bio-Bühler.

Amazon wirbt damit, dass Bestellungen, die mittags eingehen schon am Abend beim Münchner Kunden sein sollen. Wer bis 23 Uhr bestellt, erhalte den Einkauf am nächsten Tag in einem selbst gewählten 2-Stunden-Lieferfenster. Für die anderen Städte gelten ähnliche aber jeweils eigene Lieferbedingungen.


Stichworte:

Handel

München


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige