Anzeige

Faire Woche 2003 eröffnet

von Redaktion (Kommentare: 0)


Kurz nach den gescheiterten WTO-Verhandlungen in Cancun ist das Thema "Fairer Handel" besonders aktuell: Am 19.09.2033 eröffnete Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul die Faire Woche. Die bundesweite Aktion vom 22.-28. September hat das Motto "Besonderes zum Freundschaftspreis" und ist Teil des von der Bundesregierung initiierten Aktionsprogramms 2015 zur Halbierung der weltweiten Armut.

Bundesweit sind mehrere 100 Aktionen geplant, um die Konsumenten von Ihrem Anteil and er Partnerschaft zu überzeugen. Die beiden großen Kirchen, Agenda 21 Gruppen, und viele mehr unterstützen die Faire Woche. Hunderte Weltläden, Initiativen und Verbände beteiligen sich mit Veranstaltungen, der Handel wird mit Podestwerbungen, Verkostungsaktionen und Gewinnspielen aktiv. Zahlreiche Kantinen schenken fairen Kaffee aus.
Die Faire Woche 2003 wird vom Aktionsbündnis "Forum Fairer Handel" der Siegelinitiative TransFair, dem Weltladen-Dachverband, den Importorganisationen BanaFair, dwp, El Puente und Fair Handelshaus gepa, der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt sowie den Landesnetzwerken in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Baden-Württemberg organisiert und koordiniert. Sprecher Thomas Speck betonte "Fairer Handel verbindet einen angemessenen Preis für die Arbeit der Produzenten in den Entwicklungsländern mit hochwertigen Produkten für die Verbraucher hierzulande".
Die Internetseite http://www.fairewoche.de informiert über das komplette Programm. (25.09.03)

Stichworte:


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige