Anzeige

Erstmalig wurde am 23. September 2003 der Pro Tier - Förderpreis für artgerechte Nutztierhaltung vergeben

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wurde ausgeschrieben von der "Allianz für Tiere in der Landwirtschaft", einem Zusammenschluss führender Organisationen im Bereich des Tierschutzes sowie des Umwelt- und Verbraucherschutzes.

Gründungsmitglieder sind der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Deutsche Tierschutzbund (DTB), die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) sowie die Schweisfurth-Stiftung. Der Preis richtet sich gleichermaßen an ökologisch wie konventionell wirtschaftende Betriebe. Insgesamt haben sich nach bundesweiter Ausschreibung 80 Betriebe beworben, aus denen eine unabhängige Fachjury vier Preisträger ausgesucht hat:

Der 1. Preis (4.000 Euro) ging an den Demeter-Hof der Familie Schmid im baden-württembergischen Westhausen (bei Aalen) für seine besonders tiergerechte ökologische Geflügelhaltung. Der zweite Preis zu je 2.000 Euro wurde an drei Betriebe vergeben: an den konventionell wirtschaftenden, auf tiergerechte Schweinehaltung spezialisierte Neuland-Betrieb der Familie Duensing-Knop in Rodewald (Niedersachsen), einen weiteren Demeter-Betrieb aus Baden-Württemberg: die Familie Till aus Schluchsee im Schwarzwald, die einen tiergerechten Milchviehlaufstall hat und sich für den Erhalt einer vom Aussterben bedrohten Rinderrasse einsetzt, sowie an die in Schleswig-Holstein gelegene Teichwirtschaft Grambek der Familie Bothstede, den ersten von Bioland zertifizierten Fischzucht-Betrieb in Deutschland.

Damit sind durch die Preisträger zentrale Forderungen der Allianz für Tiere an eine artgerechte und umweltverträgliche Nutztierhaltung vorbildhaft in die Praxis umgesetzt worden. Möglich ist diese Form der Tierhaltung dadurch, dass es den Betrieben gelungen ist, durch Öffentlichkeitsarbeit und entsprechendes Marketing genügend VerbraucherInnen von dem Mehr-Wert ihrer Produkte zu überzeugen. (24.09.03)

Stichworte:


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige