Anzeige

Dennree und kein Ende

von Redaktion (Kommentare: 0)


Wolfgang Mayer von Füllhorn mahnt den Handel, trotz teilweise berechtigter Kritik nicht zu vergessen, dass Dennree viel für die Entwicklung der Branche getan habe und plädiert für "unaufgeregtes Beobachten". Mayer selbst räumt dem Discount-Konzept nur wenige Erfolgschancen ein, da rund ein Viertel der Deutschen bei Lebensmitteleinkauf mehr auf Auswahl, Qualität und Service als hauptsächlich auf den Preis achte.

Ähnlich gelassen sieht es auch Unternehmensberater Horst Hartmann. Obwohl er ebenfalls der Meinung ist, Dennrees Discount-Preise seien "ein Horror für jeden Fachhändler" gesteht er dem Konzept keine großen Erfolgsaussichten zu. Auf größeren Flächen habe sich der Frischeumsatz seitdem sogar eher erhöht. Sein Resümee. "Abwarten und zuschauen wie es klappt oder auch nicht."

Dennree-Expansionsleiter Schuster hält es zum jetzigen Zeitpunkt noch für verfrüht, das Discount-Konzept evtl. neu zu überdenken. Frühestens Ende des Jahres könne man eine fundierte Aussage treffen, bis dahin suche Dennree keine öffentliche Diskussionsplattform sondern eher das direkte Gespräch mit den Betroffenen. "Bevor wir konzeptionell etwas verbreiten brauchen wir noch ein bisschen mehr Erfahrung" resümiert Schuster. (9.9.03)

Stichworte:

Großhandel


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige