Anzeige

Buchtipp: "Zurück zum Geschmack"

von Redaktion (Kommentare: 0)


Schmackhaftes Essen fördert die Gesundheit und die Regionen. Das ist die Kernaussage des neuen Buches "Zurück zum Geschmack". Herausgeber ist die Vereinigung europäischer Chefköche "Eurotoques". "Eurotoques" wurde 1986 vom belgischen Drei-Sterne-Koch Pierre Romeyer und dem damaligen EU-Präsidenten Jacques Delor als Bollwerk gegen Fastfood und Pfusch in der Nahrung gegründet.

Bekannte Autoren aus Ökologie, Politik und Wissenschaft - wie EU-Kommissar Franz Fischler oder Öko-Unternehmer Karl Ludwig Schweisfurth - zeigen auf, dass gutes, schmackhaftes Essen ein Stück erhaltenswerte Lebensqualität ist. Gutes Essen erhalte sowohl die Gesundheit als auch natürliche Ressourcen und biologische Vielfalt. Die Basis sei eine regionale, traditionsbewusste und biologisch ausgerichtete Landwirtschaft, die zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe beitrage.

Das Buch soll dazu anregen, persönliche Essgewohnheiten neu zu überdenken. Chef- und Hobbyköche sollen ermutigt werden, vermehrt regionale Spezialitäten aus ökologischer Landwirtschaft auf die Speisekarte zu setzen. "Wochenmarkt statt Weltmarkt", heißt die Devise. Hierbei kommen nicht nur Feinschmecker auf ihre Kosten, sie kann auch zur Schaffung von dringend benötigten Arbeitsplätzen beitragen. "Kleinere landwirtschaftliche Betriebe bieten im Schnitt fünf Mal so viele Arbeitsplätze wie große Farmen mit Monokulturen. Außerdem profitiert die Region mehr von Löhnen, die an die Arbeiter auf den Bauernhöfen gezahlt werden, als von dem Geld, das zum Kauf und Einsatz der schweren Maschinen und Pestizide im konventionellen Ackerbau ausgegeben werde", zitiert Co-Autor und Redakteur des Buches, Norbert Suchanek die englische Ökologin Helena Norberg-Hodge.

"Zurück zum Geschmack", Herausgeber Ernst-Ulrich Schassberger (Eurotoques ) ,S. Hirzel Verlag, Stuttgart, 2004, ISBN 3-7776-1246-4
Euro 16,- http://www.hirzel.de

(10.11.03)

Stichworte:

Medien


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige