Anzeige

Bingenheimer-Saatgut-Katalog 2004 ist da

von Redaktion (Kommentare: 0)


Mit dem neuen Katalog der Bingenheimer Saatgut AG, der jetzt herausgegeben wird, eröffnen sich Öko-Gärtnern und qualitätsbewussten Hobby-Gärtnern vielfältige Möglichkeiten, Bio-Saatgut für Gemüse, Kräuter und Blumen einzusetzen. Wer das ganz einfache und sichere Gärtnern schätzt, findet die ersten Saatscheiben mit Demeter-Saatgut - unter anderem für Rauke und Basilikum, die auch auf dem Balkon gedeihen.

Die AG beliefert rund 150 Läden direkt, dazu kommen folgende Großhändler: Rinklin Naturkost GmbH, Bodan Verteilerdienst GmbH, Chiemgauer Naturkosthandel GmbH, Pax an GmbH, Phönix Naturprodukte GmbH, Ökoring Handels GmbH. Weiling und Biogarten haben ebenfalls Interesse angemeldet, freute sich Petra Boie.

Die Saatgutständer sollten wenn möglich im Januar in den Läden aufgestellt werden, empfiehlt sie weiter, um den Kunden das Zeichen zu geben "hier ist Saatgut". Der eigentliche Verkauf ginge dann von Feb. - Juni. Die Händler haben die Möglichkeit, Displays entweder zu kaufen oder Pfand zahlen und leihen (jeweils 75 Euro). Dazu gehören 10 give-aways, Infoflyer und eine Presseerklärung für regionale Presse (vom Vorjahr) ist angehangen.

Für 2003 rechnet Bingenheimer Saatgut mit einem Umsatzzuwachs für das Gesamtunternehmen um 6 %. Hauptthema für das kommende Jahr sei Intensivierung der Qualitätssicherung, Schwerpunkt samenübertragbare Krankheiten. Ein "Kundeninformationssystem" - nicht nur Keimfähigkeit, auch Ergebnisse der Triebkraft und Gesundheitsuntersuchungen - aber nur für Erwerbsanbau ist in der Planung, so Petra Boie weiter. 14 Mitarbeiter (davon 5 halbe Stellen) beschäftigt das Unternehmen. In der Abfüllung arbeiten 5 erwachsene Betreute und 5 Schüler (nur nachmittags zwei Stunden). Das Saatgut kommt von 80 Betrieben. Der Schwerpunkt liegt auf Deutschland sonst: Italien, Frankreich, Schweiz, Israel (Kibbuz Harduf), Ägypten (SEKEM). Schwerpunkt Demeter (ca. 80 %) und Bioland und GÄA (ein Betrieb)- im Portionstütensortiment nur Demeter.


Für den Naturkostfachhandel bietet das Bingenheimer Demeter-Portionstüten-Sortiment eine kleine, feine Profilierungschance. Außerdem kann beim Tütchen-Verkauf das Gespräch über die Notwendigkeit eigener Bio-Züchtung für Saatgut in Gang gebracht werden. Nur wenn die Kunden im Fachhandel bereit sind, Gemüse und Kräuter dieser Sorten zu bevorzugen, kann die aufwändige und langwierige Züchtungsarbeit erfolgreich fortgesetzt werden. Eine ausführliche thematische Aufbereitung bietet der neue Bingenheimer Saatgut-Katalog in ansprechender Form. Er eignet sich also sehr gut zum Weitergeben an interessierte Verbraucher.

http://www.oekoseeds.de (3.12.2003)

Stichworte:


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige