Anzeige

Naturata-Geschäfte starten Fair-Breeding®


Am Donnerstag, 11. Dezember, verliehen Tollwood und Hacker-Pschorr den Gastronomie-Preis sowie den Preis für den schönsten Marktstand. Im neu gestalteten Weltsalon wurde der Tollwood Wanderpokal, gestaltet vom japanischen Künstler Mukai Katsumi, überreicht. Die Gastronomiestände wurden im Rahmen einer mehrtägigen Befragung der Besucher nach verschiedenen Kriterien wie Service, Geschmack und Preis-Leistungsverhältnis bewertet. In der Kategorie Speisegastronomie erlangte der Fondue Baron den 1. Platz. Die BauBar im Weltsalon wurde in der Kategorie Bar/Schänke zum Sieger gekürt.

Den Markt-Preis vergab eine Jury von Studentinnen und Studenten der Blocherer Schule München (Ausbildungsstätte für Kreative mit den Fachbereichen Kommunikationsdesign und Innenarchitektur). Sie bewerteten die Kriterien Kunsthandwerk, Standgestaltung und Service. Den 1. Platz gewann Andreas Triebel mit seinem Stand Baobab.
 

Nahezu 100 % aller in der Gastronomie verwendeten Zutaten sind zum 23. Mal mit dem Bio-Gütesiegel zertifiziert. Auch die Zahl der Produkte aus der Region nimmt stetig zu. Außerdem stammen Bananen, Wein, Kaffee, Kakao, Zucker, Tee und Reis aus fairem Handel. Händler und Kunsthandwerker auf dem „Markt der Ideen“ bemühen sich gemeinsam mit Tollwood darum, dass die aus sogenannten Entwicklungsländern stammenden Waren und Rohstoffe nach den Kriterien des Fairen Handels hergestellt wurden und entsprechende Nachweise vorliegen.

Weitere Infos hier!
 

Zurück


Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Anzeige

Anzeige