Anzeige

Politik


EU-Agrarpolitik: Bürger können Vorschläge einbringen

Politik, Politik

06.02.2017 Redaktion

EU-Agrarkommissar Phil Hogan hat am Donnerstag eine Bürger-Befragung zur Zukunft der EU-Agrarpolitik nach 2020 gestartet. Bis Anfang Mai können alle Einwohner der EU ihre Einschätzung abgeben, wie die derzeit rund 60 Milliarden Euro Subventionen, also 40 Prozent des EU-Haushalts, künftig verteilt werden sollen.


EU-Bio-Recht: Darf Mate-Tee als Bio-Lebensmittel verkauft werden?

Politik, Politik

01.02.2017 Leo Frühschütz

Die Öko-Behörden einiger Bundesländer und die EU-Kommission bezweifeln, dass bio-zertifizierter Mate-Tee aus Südamerika als Bio-Lebensmittel verkauft werden darf. Betroffen davon sind Online-Händler und Hersteller in diesen Bundesländern. Manche Bio-Teespezialisten im Fachhandel hingegen haben damit kein Problem – schlicht und einfach, weil für sie andere Länderbehörden zuständig sind.


Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau: Bio-Betriebe ausgezeichnet

Politik, Politik

31.01.2017 Redaktion

Nachhaltiger Biogemüseanbau, ein starker Erzeuger- und Vermarktungsverbund sowie wertvolle Vermehrungs- und Züchtungsarbeit: Für ihren Mut, mit Tatkraft und Unternehmergeist neue Wege zu gehen, wurden auch in diesem Jahr wieder drei außergewöhnliche Betriebskonzepte mit Preisen beim Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau belohnt.

 


20 Prozent Ökolandbau als Ziel – aber ohne konkrete Maßnahmen

Politik, Politik

27.01.2017 Redaktion

Die Bundesregierung hat die 2002 erstmals vorgestellte Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie neu aufgelegt. Das 260-Seiten-Papier enthält wie bisher das Ziel, den ökologisch bewirtschafteten Anteil an der landwirtschaftlichen Nutzfläche auf 20 Prozent zu steigern.


Demo „Wir haben Agrarindustrie satt“: 9 Forderungen im Wahljahr

Politik, Politik

27.01.2017 Karin Heinze

Wahljahr und Grüne Woche: Zeit, wieder mal über die Zukunft der Landwirtschaft zu sprechen und für die Agrarwende zu demonstrieren. Die siebte „Wir haben es satt“- Demo in Berlin bot Gelegenheit dazu - 18.000 gingen dafür auf die Straße (Video).


Grüne Woche: Verbrauchermesse und agrarpolitischer Jahresauftakt

Politik, Politik

25.01.2017 Redaktion

Während die bunte „Wir haben es satt“-Demo mit rund 18.000 Teilnehmern vom Potsdamer Platz zum Brandenburger Tor zog, wurde auf der Grünen Woche der 100.000 Besucher begrüßt. Auch auf der Messe wird für Bio "demonstriert" - an den Ständen in der Biohalle. Außerdem machten die Öko-Verbände zu Beginn des Wahljahres deutlich, was sie von der Politik erwarten. Dafür bot vor allem der BÖLW-Bio-Empfang eine Bühne. (EIn Zusammenschnitt der Reden im Video)


EU-Kommissar Hogan kompromittiert Bio-Branche

Politik, Politik

23.01.2017 Redaktion

Durch seine Aussagen über den Öko-Landbau in einem Interview mit der taz sorgte der für die Revision der EU-Bio-Verordnung zuständige EU-Kommissar Phil Hogan für Wirbel.


Staatliches Tierwohl-Siegel: Pfiffe schon vor der Premiere

Politik, Politik

23.01.2017 Leo Frühschütz

Im Rahmen der internationalen Grünen Woche hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt seine Pläne für ein staatliches Tierwohl-Siegel vorgestellt. Im Vorfeld haben die Verbraucherschützer von Foodwatch, Bioland und der Deutsche Tierschutzbund klargemacht, dass sie vom Minister mehr erwarten.


"Klare Leitlinie": AöL lobt Grünbuch

Politik, Politik

16.01.2017 Redaktion

Ende 2016 hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt in einem „Grünbuch“ die Leitlinien der künftigen Landwirtschafts- und Ernährungspolitik vorgestellt. Lob dafür kommt jetzt von der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL).

 


Revision: Fall „Kükentöten“ geht vor Bundesverwaltungsgericht

Politik, Politik

10.01.2017 Redaktion

Im vergangenen Mai hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster erklärt, systematisches Töten männlicher Küken sei mit dem Tierschutz vereinbar. Laut einem Bericht des Westfalen-Blatt geht der Fall nun an das Bundesverwaltungsgericht.


Umweltbundesamt: Höhere Mehrwertsteuer für Fleisch und Milch

Politik, Politik

09.01.2017 Redaktion

Für tierische Nahrungsmittel wie Fleisch und Milch gilt der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent. Zu wenig, findet das Bundesumweltamt und bringt eine Erhöhung ins Spiel.  


Ernährungsreport: Deutsche werden zu Kochmuffeln

Politik, Politik

04.01.2017 Redaktion

Die Deutschen schwingen immer seltener den Kochlöffel, die Leibspeise der meisten heißt Fleisch – und den Bio-Laden als Haupteinkaufsort bevorzugen weniger als noch vor Jahresfrist.


Öko-Tierhaltung: Tierschutzbund fordert schärfere Regeln

Politik, Politik

04.01.2017 Redaktion

Dem Tierschutzbund reichen die derzeitigen Vorgaben bei der Bio-Tierhaltung nicht aus. In einem Gespräch mit der taz fordert Verbandspräsident Thomas Schröder jetzt Grenzwerte für Indikatoren, die Rückschlüsse auf das Wohlbefinden der Tiere zuließen.


Naturkosmetik: Auch 2017 kein europaweit harmonisierter Standard

Politik, Politik

03.01.2017 Redaktion

Auch 2017 wird es keinen europaweit harmonisierten Standard für Natur- und Biokosmetik geben. Das habe die EU-Kommission offiziell bestätigt, erklärte der Zertifizierer Natrue.


Gemeinsame Agrarpolitik der EU: Jan Plagge ist Vize-Vorsitzender in wichtigstem Beratungsgremium

Politik, Politik

21.12.2016 Redaktion

Jan Plagge ist der stellvertretende Vorsitzende der Gruppe für den zivilen Dialog (CDG) der EU-Kommission zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP). Der Präsident von Bioland und Vize-Präsident der IFOAM EU Gruppe (International Federation of Organic Agriculture) wurde am vergangenen Freitag in einem Stakeholdertreffen zur europäischen Agrarpolitik in Brüssel einstimmig gewählt.


EU-Öko-Verordnung: BUND und Verbraucherzentrale fordern Neustart

Politik, Politik

20.12.2016 Redaktion

Nachdem die Verhandlungen über die Revision der EU-Öko-Verordnung vorerst gescheitert sind, fordern Umwelt- und Verbraucherverbände einen Neustart des Reformprozesses.  


EU-Gericht: Zulassung von Gentechnik-Soja rechtmäßig

Politik, Politik

20.12.2016 Redaktion

Gentechnik-Soja von Monsanto darf weiterhin in der EU vertrieben werden. Eine entsprechende Klage gegen die Vermarktung der in Futter- und Lebensmitteln erhältlichen Sorte Intatcta hat der EU-Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Donnerstag zurückgewiesen.


BNN zur Totalrevision: Komplexität unterschätzt

Politik, Politik

16.12.2016 Redaktion

Am 24. März 2014 legte die EU-Kommission den Vorschlag für eine Totalrevision der EU-Öko-Verordnung vor. Den aktuellen Kompromiss-Stand kritisiert der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) als an „zahlreichen Punkten realitätsfern und handwerklich schlecht."


Vogelgrippe: Bio bleibt bio – auch ohne Auslauf

Politik, Politik

15.12.2016 Redaktion

Bio-Geflügel behält seine Bio-Eigenschaft, auch wenn es wochenlang im Stall eingesperrt bleibt. So handhaben es die Kontrollbehörden der Bundesländer. Selbstverständlich ist das nicht


BÖLW: EU-Kommission muss zurück zu einer Politik für Bio-Akteure

Politik, Politik

08.12.2016 Redaktion

Der BÖLW fordert EU-Kommission dazu auf, endlich zu einer Politik für Bürger und Bio-Akteure zurück zu kehren, anstatt über ihre Köpfe hinweg regieren zu wollen. Ein Neustart beim Bio-Recht biete die Chance für eine Fortentwicklung der Ökologischen Landwirtschaft.


BNN begrüßt das vorläufige Ende der Revision

Politik, Politik

08.12.2016 Redaktion

Der Bundesverband Naturkost Naturwaren begrüßt die Einschätzung des Berichterstatters des EU-Parlaments Martin Häusling, zum vorläufigen Scheitern der Beratungen zur Revision der EU-Öko-Verordnung.


Reform der EU-Öko-Verordnung vorläufig gescheitert

Politik, Politik

08.12.2016 Editor

„Die gestrigen Trilog-Verhandlungen unter slowakischer Ratspräsidentschaft sind vorläufig gescheitert. Die Gespräche über eine neue EU-Öko-Verordnung können aus meiner Sicht so nicht weiter fortgeführt werden", erklärt Martin Häusling.


Neues Bio-Recht in der Sackgasse – Abbruch nötig!

Politik, Politik

08.12.2016 Redaktion

Auch der letzte Trilog zur Öko-Verordnung vor der Sitzung des EU-Agrarrates am 12.12. hat stattgefunden, ohne einen Durchbruch der festgefahrenen Positionen.

 


Öko-Verordnung: Bio-Rechtsexperte geht Häusling an

Politik, Politik

08.12.2016 Redaktion

18 europäische Bio-Verbände verlangten am Freitag, die Verhandlungen für eine neue EU-Öko-Verordnung abzubrechen. Der auf europäisches Bio-Recht spezialisierte Rechtsanwalt Hanspeter Schmitt hält diese Forderung für richtig. Zugleich äußert er scharfe Kritik am Berichterstatter des EU-Parlaments, Martin Häusling. 


Elke Röder: Wir brauchen keine Total-Revision (Video)

Politik, Politik

07.12.2016 Karin Heinze

Derzeit werden die letzten Trilog-Verhandlungen zur Revision des Bio-Rechts für dieses Jahr geführt. Die Branche ist in Aufruhr. BNN-Geschäftsführerin Elke Röder appelliert im Video-Interview an die Verhandlungsführer in Brüssel, die Revision zu stoppen und stattdessen das bestehende Bio-Recht weiterzuentwickeln.


<<        < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8  >        >>

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Anzeige

Anzeige