Anzeige

Politik


BÖLW-Herbsttagung: Klimaschutz beim Umbau der Landwirtschaft unaufschiebbar

Politik, Politik

11.11.2016 Redaktion

Mit Blick die UN-Klimakonferenz, die derzeit in Marrakesch stattfindet, und auf das zähe Ringen um einen deutschen Klimaschutzplan, diskutierte der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) auf seiner Herbsttagung, warum die Klimakrise nicht ohne die Landwirtschaft gelöst werden kann.

 


BÖLW: Patente auf Leben wirksam verhindern

Politik, Politik

09.11.2016 Redaktion

Die EU-Kommission hat in einer Stellungnahme erklärt, dass Pflanzen und Tiere, die mit herkömmlichen Züchtungsverfahren entstanden sind, nicht patentierbar sein können. Es kommentiert der Geschäftsführer des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Peter Röhrig.


Verbände: Deutschland braucht wirksames Gentechnik-Anbauverbot

Politik, Politik

01.11.2016 Redaktion

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft und Naturland fordern die Bundesregierung auf, den Anbau genetisch manipulierter Pflanzen auf ihrer Kabinettssitzung am 2. November bundeseinheitlich zu verbieten.


Wettbewerb "Echt Kuhl!" geht in neue Runde

Politik, Politik

31.10.2016 Redaktion

Regionalität ist das Thema des diesjährigen Schülerwettbewerbs "Echt Kuhl!" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.


ProVieh verlässt die Initiative Tierwohl

Politik, Politik

27.10.2016 Leo Frühschütz

Das Gründungsmitglied ProVieh e.V. hat die von Handel und Agrarindustrie dominierte Initiative Tierwohl (ITW) verlassen. Vom ursprünglich erarbeiteten Tierwohlkonzept sei am Ende zu wenig Tierschutz übriggeblieben.


BÖLW: "Bei neuem Bio-Recht muss Qualität stimmen"

Politik, Politik

20.10.2016 Redaktion

Nach schleppenden Verhandlungen in den vergangenen Monaten haben sich EU-Agrarrat und -Parlament darauf verständigt, die Revision der Öko-Verordnung bis zum Jahresende abschließen zu wollen.


Länder-Ökobehörden: Küken müssen Bio sein

Politik, Politik

19.10.2016 Leo Frühschütz

Die vier Bundesländer mit den meisten Bio-Legehennenbetrieben haben den Eiererzeugern per Erlass vorgeschrieben, dass sie nur noch Legehennen einstallen dürfen, die schon als Bio-Küken zur Welt kamen.


Monsanto Tribunal: Interview mit Renate Künast

Politik, Politik

18.10.2016 Karin Heinze

Auf der Pressekonferenz zum Start des Monsanto Tribunals und der People´s Assembly in Den Haag, plädierte Renate Künast dafür, endlich weltweit das Recht auf gesunde Nahrung umzusetzen.


BÖLN-Studie: Regionale Lebensmittel sind gefragt

Politik, Politik

17.10.2016 Redaktion

Bio und noch dazu regional – seitdem die Lebensmittelherkunft für Verbraucher oft kaum noch nachvollziehbar ist, verspricht beides zusammen ein hohes Maß an Transparenz.


Monsanto Tribunal: Live aus Den Haag

Politik, Politik

14.10.2016 Redaktion

Vom 14. bis zum 16. Oktober wird in Den Haag das Monsanto Tribunal und parallel die People's Assembly stattfinden. Unsere Autorin Karin Heinze wird live dabei sein und von diesem einmaligen Ereignis berichten.


Bio-Kontrolle in Thailand: EU-Verriss für eine Kontrollstelle

Politik, Politik

14.10.2016 Redaktion

Das Food and Veterinary Office (FVO) der EU hat im Februar/März 2016 eine für die Kontrolle für Öko-Importe aus Thailand in die EU zugelassene Kontrollstelle auditiert – und deren Arbeit deutlich kritisiert.


Gesetzentwurf für Gentechnik-Verbote: Flickenteppich vorprogrammiert

Politik, Politik

10.10.2016 Redaktion

Das Landwirtschaftsministerium hat am Donnerstag den Gesetzentwurf zur nationalen Umsetzung von Gentechnik-Anbauverboten (opt out) vorgelegt. Der Vorsitzende des Bio-Dachverbandes Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Felix Prinz zu Löwenstein, kommentiert.


Im November: Tageslehrgang "Das Neueste zum Recht der Bioprodukte"

Politik, Politik

07.10.2016 Redaktion

Am Donnerstag, 24. November tragen Hanspeter Schmidt (Rechtsanwalt in Freiburg) und Dr. Manon Haccius (Qualitätsmanagerin bei Alnatura in Bickenbach) im 18. Frankfurter Tageslehrgang das "Neueste zum Recht der Bioprodukte" vor.


Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Erneut Bio-Unternehmen unter den Nominierten

Politik, Politik

05.10.2016 Redaktion

Zu den Nominierten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis zählen auch in diesem Jahr einige Bio-Unternehmen.

Bei den mittelgroßen Unternehmen sind dies Alnatura und Berchtesgadener Land, Tofu-Hersteller Taifun wurde bei den kleinen und mittleren Unternehmen ausgewählt. Bei den Nominierten für die Auszeichnung als nachhaltigste Marke sind mit Andechser, Laverana und Weleda gleich drei Bio-Akteure vertreten. Insgesamt gibt es fünf Kategorien mit jeweils fünf Nominierten. Die Preisverleihung findet am 25. November in Düsseldorf statt.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird jährlich von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung vergeben.


EU-Politik: "People for Soil" will Boden wieder auf Agenda bringen

Politik, Politik

04.10.2016 Redaktion

In Turin wurde Ende September die EU-weite Petition „People4Soil“ gestartet. Sie hat das Ziel, die Bodenzerstörung und den Flächenverbrauch zu stoppen.

Die Kampagne ist als Europäische Bürgerinitiative amtlich registriert. Das Minimalmziel, um sie zum Erfolg zu führen, sind eine Million Unterschriften. Diese würden ausreichen, um den Boden wieder auf die Tagesordnung der europäischen Politik zu bringen, so das Kampagnenkomitee. Der Entwurf für eine EU-Bodenschutzrahmengesetzgebung wurde im Mai 2014 zurückgezogen, weil eine acht Jahre andauernde Opposition von vier Ländern mit dem Mittel der Sperrminorität erfolgreich war. Zu den Ländern, die diese EU-Gesetzgebung blockierten, zählte auch Deutschland.

Ein erstes beeindruckendes Ergebnis hat "People4Soil" eigenen Angaben zufolge bereits erreicht: Schon im Vorfeld haben sich über 350 Organisationen aus 26 EU-Mitgliedsländern als Partner der Initiative angeschlossen. 

Mehr Informationen zur Kampagne unter www.people4soil.eu


Bioland fordert Überarbeitung des Klimaschutzplans

Politik, Politik

28.09.2016 Redaktion

Bioland kritisiert den von der Bundesregierung vorgelegten Klimaschutzplan 2050 scharf. Anlässlich der gestrigen Verbändeanhörung forderte Bioland-Präsident Jan Plagge die Regierung auf, ihren Plan nachzubessern.


Bayerisches Bio-Siegel feiert einjähriges Bestehen

Politik, Politik

26.09.2016 Redaktion

Vor einem Jahr erhielt das bayerische Bio-Siegel von der EU-Kommission grünes Licht. Das wurde nun gefeiert, und zwar auf Vorplatz der Basic-Filiale in München-Laim.


Niedersachsen will Öko-Anteil bis 2025 verdoppeln

Politik, Politik

16.09.2016 Leo Frühschütz

Der niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer will die Zahl der Öko-Betriebe in seinem Bundesland bis 2025 verdoppeln. Dazu legte er einen Aktionsplan vor.


Naturland zu den Beratungen des Bundestags zum Agrarhaushalt 2017

Politik, Politik

13.09.2016 Redaktion

Naturland fordert die Abgeordneten auf den Entwurf der Bundesregierung zum Agrarhaushalt 2017 zu korrigieren.


Das Bio-Siegel feiert 15. Geburtstag – BÖLW mahnt Minister Schmidt

Politik, Politik

09.09.2016 Leo Frühschütz

Am 5. September 2001 stellte die damalige Landwirtschaftsministerin Renate Künast das staatliche Bio-Siegel vor. Zum Start gab es damals 15 Unternehmen mit 85 gekennzeichneten Bioprodukten.


Podiumsdiskussion: Die Milchkrise – wer zahlt den wahren Preis?

Politik, Politik

09.09.2016 Redaktion

Am 13. September werden um 18.30 Uhr Vertreter aus Politik, Lebensmittelhandel, Land- und Milchwirtschaft im DBU Zentrum für Umweltkommunikation in Osnabrück über die aktuelle Situation der Milchbauern, Angebot und Nachfrage sowie Erzeuger- und Verbraucherpreise diskutieren.


EU-Kommission erkennt Bio-Lachs aus Norwegen nicht mehr an

Politik, Politik

05.09.2016 Leo Frühschütz

Bio-Lachs aus Norwegen ist schon seit 1. Januar 2015 nicht mehr Bio. Das meint die EU-Kommission und teilte dies jetzt den Mitgliedsstaaten schriftlich mit. Was daraus folgt, ist völlig ungeklärt. Klar ist nur eines: An den Produktionsbedingungen der norwegischen Biolachs-Züchter hat sich nichts geändert. Hier geht es um Juristisches – und um Agrardiplomatie.


BÖLW kritisiert Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung

Politik, Politik

26.08.2016 Redaktion

Die Bundesregierung will ihre 2002 beschlossene Nachhaltigkeitsstrategie überarbeiten und hat dafür einen Entwurf vorgelegt.


Bioland, Demeter und Naturland fordern Umschichtung der EU-Agrargelder

Politik, Politik

23.08.2016 Redaktion

Bioland, Demeter und Naturland fordern die Bundesregierung dazu auf, 15 Prozent der Agrar-Direktzahlungen auf den Umwelt-, Tier- und Klimaschutz umzuschichten. In Deutschland wurden bisher nur 4,5 Prozent der Gelder umgewidmet, wodurch die Regierung bislang die Chance verpasste, wichtige Ziele ihrer Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsstrategien umzusetzen.


Müslispende für Flüchtlinge in Griechenland und Italien

Politik, Politik

18.08.2016 Redaktion

Unter- und Fehlernährung sind mitunter die größten Probleme für Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Iran in den Auffanglagern in Griechenland und Italien. Rapunzel schickte deshalb in diesem Jahr rund 350 Paletten Bio-Müsli und Frühstücksbrei zu den Flüchtlingen.


<<        < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8  >        >>

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Anzeige

Anzeige