Anzeige

Politik


Abstimmung über Fleischbegriffe für Veggie-Produkte

Politik, Politik

18.08.2017 Redaktion

Frikadelle, Bratwurst, Schnitzel oder Steak: vegan-vegetarische Produkte dürfen weiterhin so heißen, wie ihre Pendants vom Tier – allerdings nur, wenn der von einem Fachausschuss formulierte „Leitsatz zur Benennung von vegetarischen und veganen Lebensmitteln“ im Deutschen Lebensmittelbuch Beachtung findet. Ein Abstimmungsprozess läuft bereits.


Bundeslandwirtschaftsminister im Gespräch mit AöL und Hipp

Politik, Politik

02.08.2017 Redaktion

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt sprach bei Hipp mit dem Vorstand der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) über aktuelle Fragen der ökologischen Lebensmittelherstellung.


Claudia Roth bei Naturland: „Agrarpolitik muss neu ausgerichtet werden“

Politik, Politik

19.07.2017 Redaktion

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) sprach bei Naturland über die Neugestaltung der gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP), die bereits verhandelt wird. Welche Forderungen die deutsche Öko-Branche hat, erläuterte ihr Naturland-Präsident Hubert Heigl.


Neues Bio-Recht: Abstimmung im Rat vertagt

Politik, Politik

17.07.2017 Redaktion

Beim heutigen Treffen der EU-Agrarminister ist die Revision der EU-Öko-Verordnung kurzfristig von der Tagesordnung genommen worden. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), erklärt, warum er das gut findet.


Auffällige Bio-Produkte: Zusammenarbeit in der EU funktioniert schlecht

Politik, Politik

17.07.2017 Leo Frühschütz

Die Zusammenarbeit der EU-Staaten bei der Aufklärung von Bio-Verdachtsfällen lässt zu wünschen übrig. Das zeigt ein Bericht der EU-Kommission für das Jahr 2016.


Zulassung von Gen-Soja: Deutschland enthält sich

Politik, Politik

14.07.2017 Redaktion

Deutschland hat sich bei der Abstimmung über die Importzulassung einer neuen Gentechnik-Soja enthalten. Am 12. Juli stimmten 15 Länder dagegen, zwölf dafür.


BNN: „Trilog-Kompromiss zur EU-Öko-Verordnung nicht akzeptabel“

Politik, Politik

13.07.2017 Redaktion

Der „Bio-Grenzwert“ ist vom Tisch. Trotzdem hat der in Brüssel abgestimmte Entwurf für eine neue EU-Öko-Verordnung das Potenzial, das Wachstum des Biomarkts auszubremsen. So die Befürchtung des BNN.


Die neue EU-Öko-Verordnung: Verunreinigungen bleiben ein Thema

Politik, Politik

12.07.2017 Leo Frühschütz

Die Bio-Branche hat mit Entsetzen darauf reagiert, dass sich Ministerrat, EU-Parlament und Kommission hinter verschlossenen Türen nun doch auf eine Revision der EU-Ökoverordnung verständigt haben. Die Analyse des Verhandlungsergebnisses zeigt, dass es für das Entsetzen gute Gründe gibt. Es wird künftig schwer für Bio.


Gen-Soja: EU-Umweltausschuss fordert Verbot

Politik, Politik

11.07.2017 Redaktion

Morgen stimmen die EU-Mitgliedsstaaten in Brüssel über die Importzulassung einer neuen Gentechnik-Soja ab. Bereits heute warnt der Umweltausschuss des EU-Parlaments davor, die Pflanze in Lebens- und Futtermitteln zu verwenden – und fordert ein Verbot.


Umwelthilfe fordert höheren Preis für Plastiktüten

Politik, Politik

11.07.2017 Redaktion

3,7 Milliarden – so viele Plastiktüten verbrauchen Kunden in Deutschland im Jahr. Obwohl sich der Handelsverband Deutschland (HDE) vor rund zwölf Monaten dazu verpflichtet hat, Einkaufstüten aus Plastik nur noch kostenpflichtige herauszugeben.


Öko-Kontrollen: EU-Kommission bemängelt Qualität

Politik, Politik

11.07.2017 Redaktion

Laut einem Bericht der taz lässt die Effektivität von Bio-Kontrollen in den EU-Staaten zu wünschen übrig.


Mehr als 1,3 Millionen Unterschriften gegen Glyphosat

Politik, Politik

06.07.2017 Redaktion

Die Organisatoren der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Stop Glyphosat“ haben mehr als 700.000 Unterschriften aus Deutschland beim Bundesverwaltungsamt in Köln zur Überprüfung eingereicht. In weniger als fünf Monaten haben insgesamt 1.320.517 Menschen aus allen 28 EU-Mitgliedstaaten die Bürgerinitiative unterzeichnet.


EU erlaubt Steviablätter im Tee

Politik, Politik

01.07.2017 Redaktion

Die Europäische Kommission hat die Nutzung von Stevia-Blättern in Früchte- und Kräutertees erlaubt. Das meldete die Universität Stuttgart-Hohenheim und berief sich dabei auf ihren Stevia-Experten Udo Kienle. Er hofft, dass nun das wirtschaftliche Potential der naturbelassenen Pflanze zum Durchbruch kommt.


Einigung im Trilog: Abstimmungsvorlage für die neue Öko-Verordnung steht

Politik, Politik

29.06.2017 Karin Heinze

Ab 1.Juli 2020 würde die neue EU-Öko-Verordnung gelten, wenn alle Mitgliedsstaaten zustimmen. In der vergangenen Nacht haben sichEU-Kommission, -Rat und –Parlament im finalen Trilog auf eine Abstimmungsvorlage geeinigt.


AöL und UnternehmensGrün: Umweltfußabdruck für Lebensmittel

Politik, Politik

29.06.2017 Redaktion

Bis spätestens 2020 sollen europaweit einheitliche Kennzeichnungen über die Umweltverträglichkeit von Lebensmitteln informieren. UnternehmensGrün, der Bundesverband der grünen Wirtschaft, und die Assoziation ökologische Lebensmittelhersteller (AöL) sehen erheblichen Verbesserungsbedarf.


Kalifornien stuft Glyphosat als krebserregend ein

Politik, Politik

28.06.2017 Redaktion

Der US-Bundesstaat Kalifornien hat angekündigt, Glyphosat in die Liste potenziell krebserregender Stoffe aufzunehmen.


EU: Umweltausschuss für Neonikotinoid-Verbot

Politik, Politik

26.06.2017 Redaktion

Bei einer Abstimmung am vergangenen Donnerstag hat der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments mit großer Mehrheit eine Resolution der Konservativen und Populisten abgelehnt, die sich gegen ein Verbot der drei als besonders bienengefährlich geltenden Neonikotinoide richtet.


Dinosaurier vor dem Bundestag: Protest gegen Bayer-Monsanto-Fusion

Politik, Politik

23.06.2017 Redaktion

Umwelt- und entwicklungspolitische Organisationen protestierten am Donnerstag vor dem Bundestag und forderten die Bundesregierung auf, in Brüssel auf ein Verbot der geplanten Konzernübernahme zu drängen.


Bio-Revision: Zeichen stehen auf Abschluss beim EU-Agrarrat

Politik, Politik

13.06.2017 Redaktion

Appelle gab es reichlich. Die Bundesländer und die deutschen Bio-Verbände sowie etliche EU-Mitgliedsstaaten plädieren immer wieder: „kein weiter so“ und der aktuelle Revisionsvorschlag sei so nicht umsetzbar. Doch offensichtlich wollen die Verhandlungsführer die EU-Bio-Revision zu Ende bringen. Das zeichnete sich gestern beim EU-Agrarrat ab.


BNN zur Revision: „Besinnung auf eine einfache und klare Rechtssetzung“

Politik, Politik

09.06.2017 Redaktion

Wie gestern berichtet hat der Dachverband BÖLW ein Papier mit konkreten Vorschlägen zur Weiterentwicklung der bestehenden EU-Öko-Verordnung vorgelegt. BNN-Geschäftsführerin Elke Röder erklärt in einem Video-Beitrag, warum auch der Bundesverband für Naturkosthersteller und -händler die fachlich kompetente Weiterentwicklung fordert.


EU-Bio-Recht: Renovieren statt Neubau

Politik, Politik

08.06.2017 Karin Heinze

Viele Köche verderben den Brei. Im Fall der Revision der EU-Bio-Verordnung stellt sich nach dreieinhalb Jahren Verhandlungen eine Frage immer drängender: Lässt sich ein Haus mit mehr als 30 Bauherren bauen, die noch dazu kontroverse Ansichten haben? Offenbar nicht. Viele plädieren für eine Renovierung statt Neubau.


#MakeOurPlanetGreatAgain: Rapunzel und Primavera setzen Licht-Zeichen

Politik, Politik

07.06.2017 Redaktion

Die Bio-Unternehmen Rapunzel und Primavera setzen Zeichen für Klimaschutz: Seit dem 2. Juni beleuchten sie ihre Firmengelände nach Sonnenuntergang mit grünem Licht.


Schnell noch unterschreiben: Endspurt für die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat

Politik, Politik

07.06.2017 Redaktion

Bereits mehr als 800.000 Menschen unterstützen mit ihrer Unterschrift die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen Glyphosat.


BNN: Trilog-Absage ist Chance

Politik, Politik

05.06.2017 Redaktion

Der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) begrüßt die Absage des Trilog zur Revision der EU-Öko-Verordnung. Es böte sich nun die Chance, die bestehende Öko-Verordnung für die Zukunft zu optimieren, betonte Geschäftsführerin Elke Röder.


EU-Ökoverordnung: „Sieg der Partikular-Interessen“

Politik, Politik

31.05.2017 Karin Heinze

In einer Pressekonferenz am heutigen Vormittag nahm der Berichterstatter und Verhandlungsführer des EU-Parlaments, Martin Häusling, zum Abbruch der Verhandlungen zur Revision der Öko-Verordnung Stellung (wir berichteten).  


<<         < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6  >        >>

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Anzeige

Anzeige