Anzeige

Politik


Glyphosat-Urteil: US-Gericht verdonnert Monsanto zu hoher Geldstrafe

Politik, Politik

15.08.2018 Redaktion

Ein US-Gericht in Kalifornien sorgte in der vergangenen Woche für eine spektakuläre Entscheidung. Es verurteilte die Bayer-Tochter Monsanto zu einem hohen „Schmerzensgeld“ für einen im Sterben liegenden Krebspatienten.


Hessische Felder bald ganz ohne Glyphosat?

Politik, Politik

13.08.2018 Redaktion

Die hessische Landwirtschafts- und Umweltministerin Priska Hinz hat ihre Strategie zum Glyphosat-Ausstieg vorgestellt. Ziel sei es, den Einsatz von Glyphosat schnellst möglich zu beenden.


Auch Biobauern leiden unter der Dürre

Politik, Politik

02.08.2018 Leo Frühschütz

Bio-Landwirte sind von der aktuellen Dürre ebenso betroffen wie ihre konventionellen Kollegen. Ernteausfälle drohen und bei der Viehhaltung wird das Futter knapp.


Kontrollstellen-Audit: Jeder Rückstand ist verdächtig

Politik, Politik

01.08.2018 Leo Frühschütz

Die Auditoren der EU-Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit haben im Januar 2018 eine Kontrollstelle überprüft, die in der Dominikanischen Republik tätig ist. In ihrer Kritik schießen sie übers Ziel hinaus.


EuGH-Urteil: CRISPR/Cas ist Gentechnik – ohne Ausnahme

Politik, Politik

25.07.2018 Leo Frühschütz

Der Einsatz neuer gentechnischer Verfahren wie CRISPR/Cas fällt ohne Ausnahme unter das EU-Gentechnikrecht. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden und damit der Argumentation von Bio- und Umweltverbänden Recht gegeben.


Agro-Gentechnik: Die Ablehnung bleibt hoch

Politik, Politik

13.07.2018 Leo Frühschütz

Vier Fünftel der Deutschen lehnen Gentechnik in der Landwirtschaft ab. In der Studie Naturbewusstsein 2017 des Bundesumweltministeriums stimmten 79 Prozent der 2000 befragten Verbraucher der Aussage zu: „Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen in der Landwirtschaft wird verboten.“


Mecklenburg-Vorpommern: Für mehr Bio in der Außer-Haus-Verpflegung

Politik, Politik

12.07.2018 Redaktion

Mehr regionale Bio-Produkte in Restaurants und Kantinen – das soll laut Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus (SPD) dem Ökolandbau in Mecklenburg-Vorpommern mehr Absatz bringen.


Handelskonzerne appellieren: Neue Gentechnik streng regulieren

Politik, Politik

11.07.2018 Leo Frühschütz

Führende Lebensmittelhändler aus Deutschland und Österreich wie Edeka, Lidl, Rewe und SPAR haben an die EU-Kommission appelliert, die Verfahren der Neuen Gentechnik dem EU-Gentechnikrecht zu unterstellen.


Dachau: Landwirte müssen auf Glyphosat verzichten

Politik, Politik

11.07.2018 Redaktion

Über 200 Städte in Deutschland wollen zunehmend auf Glyphosat und andere Pestizide verzichten. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit stellt die bayerische Kreisstadt Dachau als Best Practice-Beispiel vor.


Amtliche Statistik: Jeder neunte Bauer ist Bio

Politik, Politik

11.07.2018 Leo Frühschütz

In Deutschland ist die Zahl der Bio-Bauern das dritte Jahr in Folge gewachsen. Das meldet das Bundesland-wirtschaftsministerium. Ein genauerer Blick auf die Zahlen verrät: Es sind vor allem größere Betriebe, die auf Bio umgestellt haben.


Bio-Erlebnistage: LVÖ stellt zum Auftakt Forderungen an die Politik

Politik, Politik

09.07.2018 Redaktion

Unter dem Motto „Wir (er)leben Bio!“ begrüßte die Landesvereinigung für den Ökolandbau in Bayern e.V. (LVÖ) rund 160 geladene Gäste zur Auftaktveranstaltung ihrer Bio-Erlebnistage 2018.


Resolution zu neuen Gentechniken

Politik, Politik

05.07.2018 Redaktion

21 Organisationen aus Landwirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz  haben eine Resolution zu neuen Gentechniken an den Bundestag und das Europa-Parlament gestellt.


Heuschrecke macht auf Pestizide in Wildkräutern aufmerksam

Politik, Politik

04.07.2018 Redaktion

Mit der „Politischen Lindenblütenaktion“ hat Tee- und Kräuterspezialist Heuschrecke auf die Kontamination von Kräutern aus Wildsammlung aufmerksam gemacht. Ein Monitoring der aktuellen Lindenblütenernte gibt auch einen Überblick über den Belastungsstand von Kräuterteedrogen aus Wildsammlung.


Umweltbundesamt: Der Umweltschutz in der Landwirtschaft muss besser werden

Politik, Politik

27.06.2018 Leo Frühschütz

Das Umweltbundesamt hält in einem Bericht zu Umwelt und Landwirtschaft die massiven Umweltprobleme fest, die von der konventionellen Landwirtschaft ausgehen. Darin heißt es auch, dem ökologischen Landbau komme eine Vorreiterrolle für die zukünftige, nachhaltige Landbewirtschaftung zu. Doch er kann es nicht alleine richten.


AöL: "Umdenken in Qualitätssicherung und Marketing nötig"

Politik, Politik

26.06.2018 Redaktion

Die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) fordert im Zusammenhang mit ihrer Kampagne "Vielfalt verbindet“ die Politik zum Handeln auf.


BÖLW zum Nitraturteil: Wasserschützer nicht mehr benachteiligen

Politik, Politik

22.06.2018 Redaktion

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) hat sich zum gestrigen Urteil des Europäischen Gerichtshofs geäußert, demzufolge Deutschland zu wenig dafür getan hat, um seine Gewässer vor einer zu hohen Nitratbelastung zu bewahren.


Eckpunktepapier zum Aktionsprogramm Insektenschutz beschlossen

Politik, Politik

21.06.2018 Redaktion

Das Bundeskabinett hat gestern dem Eckpunktepapier zum Aktionsprogramm "Insektenschutz" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zugestimmt.


EU-Kommission mahnt einheitliche Standards für Bruderhahn-Aufzucht an

Politik, Politik

15.06.2018 Redaktion

Die Ökolandbau-Abteilung in der EU-Kommission hat klargestellt, dass ihrer Meinung nach für die Aufzucht von Bruderhähnen die Regelungen für Masthähnchen zu gelten haben. Sie betonte dabei besonders die Vorgaben, dass den Tieren Auslauf zu gewähren ist und die Gesamtnutzfläche der Mastgeflügelställe eines Betriebs 1.600 m2 nicht überschreiten darf.


EU-Kommission will Agrarsubventionen ein wenig umbauen – Deutschland nicht

Politik, Politik

13.06.2018 Leo Frühschütz

Agrarkommissar Phil Hogan hat die Vorschläge der Kommission für eine Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ab 2020 vorgelegt. Künftig sollen 72 Prozent der Mittel in Direktzahlungen fließen, allerdings nur bis zu 100.000 Euro pro Betrieb. Zudem sollen die Zahlungen an Umwelt- und Klimaanforderungen gebunden werden. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner lehnt eine Kappung der Subventionen bei 100.000 Euro ab und ist skeptisch, was die Kopplung der Zahlungen an Umweltanforderungen betrifft. Ihre wissenschaftlichen Berater hingegen schlagen vor, Direktzahlungen ganz abzuschaffen und nur noch gemeinwohlorientierte Leistungen der Landwirte zu fördern.


Strengere Regeln für Antibiotikaeinsatz bei Tieren

Politik, Politik

12.06.2018 Redaktion

Die Trilog-Verhandlungen über die neue EU-Verordnung zu Tierarzneimittel sind abgeschlossen. Das ändert sich:


EU-Kommission kritisiert Öko-Kontrollstelle in Sri Lanka

Politik, Politik

07.06.2018 Leo Frühschütz

Die EU-Kommission hat eine Öko-Kontrollstelle auf Sri Lanka überprüfen lassen und ist dabei auf massive Missstände gestoßen


Insektensterben: Kommission will Maßnahmen ergreifen

Politik, Politik

05.06.2018 Redaktion

Jedes zehnte bestäubende Insekt steht kurz vor dem Aussterben und ein Drittel der Bienen- und Schmetterlingsarten ist rückläufig. Die EU-Kommissionhat nun mit der EU-Initiative zur Bekämpfung des Rückgangs wild lebender bestäubender Insekten erste Vorschläge dazu gemacht. 

 


BÖLW: Klöckner muss an grundsätzlicher Kurswende der GAP arbeiten

Politik, Politik

04.06.2018 Redaktion

Angesichts der „rückwärtsgewichteten“ Vorschläge der EU-Kommission für die EU-Agrarpolitik (GAP) fordert der BÖLW Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf, sich in Brüssel für eine zukunftsgerichtete Agrarpolitik einzusetzen.


Europäische Agrarpolitik: Flickenteppich ohne Grün

Politik, Politik

01.06.2018 Redaktion

Heute wurde von der EU-Kommission der Entwurf zum Finanzrahmen der EU dem Plenum vorgestellt - er betrifft die Gemeinsame Agrarpoltik (GAP). Martin Häusling, Koordinator der Grünen/EFA im Agrarausschuss des Europäischen Parlaments und Mitglied im Umweltausschuss hält den Entwurf für vollkommen unzureichend.


Hessen: Umweltministerin Priska Hinz legt Umweltbericht vor

Politik, Politik

01.06.2018 Redaktion

Laut Beschluss des Hessischen Landtags wird den Abgeordneten vor Ende der Legislaturperiode ein umfassender Bericht über die Umweltpolitik der abgelaufenen Legislaturperiode vorgelegt.


<<         < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6  >       >>

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Anzeige

Anzeige