Anzeige

Zehn Jahre BNN-Kodex – ein Grund zum Feiern?

Vor zehn Jahren hat der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) das Selbstverständnis der Naturkost- und Naturwarenbranche formuliert und den BNN-Kodex verabschiedet. Beschrieben wurden darin neben den Qualitätsanforderungen des BNN auch die Werte der Naturkostbranche. Hat es etwas gebracht, fragt sich unser Autor.

Weiterlesen …

Weitere Berichte

Weltweite Bio-Daten belegen stabiles Wachstum

Der Bio-Sektor boomt: mehr Landwirte, mehr Land und ein wachsender Markt. Dies ist das Resümee der 19. Ausgabe von „The World of Organic Agriculture“. Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und IFOAM - Organics International haben auf der Biofach 2018 in Nürnberg das statistische Jahrbuch vorgestellt. Diese umfassende Sammlung der aktuellsten verfügbaren Daten (2016) zum ökologischen Landbau weltweit enthält Daten über Fläche, Produzenten und Einzelhandelsumsätze: Der Bio-Markt wächst auf fast 90 Milliarden US-Dollar und die ökologisch bewirtschaftete Anbaufläche auf 57,8 Millionen Hektar.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Europäischer Bio-Markt wächst auf über 33 Milliarden Euro

Die Europäische Union ist nach den Vereinigten Staaten der weltweit zweitgrößte Binnenmarkt für Bioprodukte. Die Bio-Einzelhandelsumsätze legten 2016 in Europa um 11,4 Prozent auf 33,5 Milliarden Euro zu, die Bio-Umsätze in den EU-Staaten übersprangen die 30 Milliarden-Grenze deutlich und erreichten 30,7 Milliarden Euro. Die Zahlen wurden traditionell vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) und Partnern ermittelt und auf der Biofach vorgestellt.

von Redaktion (Kommentare: 0)

GroKo: 20 Prozent Ökolandbau bis 2030 – mit Julia Klöckner

Die künftige Regierungskoalition hat sich für ihr 20-Prozent-Bio-Ziel eine Frist bis 2030 gesetzt. Umsetzen soll die gesamten Ankündigungen für eine nachhaltige Landwirtschaft vorraussichtlich Julia Klöckner (CDU) als Ministerin – wenn die SPD-Mitglieder mehrheitlich für den Koalitionsvertrag stimmen.

 

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Exklusiv für unsere Abonnenten

Mibusa AG beteiligt sich an Phönix Naturprodukte GmbH

Mibusa setzt auf mehr Bio und schließt strategische Partnerschaft mit Phönix Naturprodukte GmbH von Redaktion (Kommentare: 0)

SIAL 2010 : Deutliche Präsenz von Bio-Produkten

Über 500 Firmen zeigten ihre Bio-Produkte. von Redaktion (Kommentare: 0)

Sequoia in Brüssel eröffnet 3. Bio-Supermarkt

Mit dem neuen Ladenkonzept möchte das Betreiber-Trio ein Modell zum vervielfältigen erproben von Redaktion (Kommentare: 0)

Verbrauchergemeinschaft Dresden: Erfolgsmodell für Ostdeutschland

Der im März 2010 zuletzt eröffnete Bio-Supermarkt in Dresden-Neustadt ist gut angelaufen von Redaktion (Kommentare: 0)

Gute Zuwächse der Bio-Branche in Frankreich

Frankreich schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück von Redaktion (Kommentare: 0)

Drittes Käsefest im Hessenpark

10.000 Besucher bei 3. Käsefest im Hessenpark von Redaktion (Kommentare: 0)

3400 Fachbesucher bei BioSüd in Augsburg

Deutlich mehr Fachbesucher als im vergangenen Jahr und 344 Aussteller auf der BioSüd von Redaktion (Kommentare: 0)

Naturkosmetik Branchenkongress bot hohes Niveau

Zum dritten Mal hatte die NürnbergMesse die Akteure des Naturkosmetik-Marktes zum Branchenkongress geladen von Redaktion (Kommentare: 0)

Basic-Gründer im Streit

Wir sprachen mit Georg Schweisfurth von Redaktion (Kommentare: 0)

ProNatura: 50.000 t Obst und Gemüse pro Jahr

Das vor 23 Jahren gegründete französische Unternehmen ist zu den Marktführern in Europa aufgestiegen von Redaktion (Kommentare: 0)

Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Neueste Kommentare

21.06.2018 15:29 Diane Bowen

This article has a number of errors. This is about the EU authorities (DG Health and Food Safety auditing its own control system in DG-Agri for organic production in third countries. (...)

20.06.2018 14:02 Gerhard Röthlein

Was nützen ein paar weniger Plastiktüten wenn man den gesamten Verpackungswahn betrachtet.
Postversand von Katalogen, in Plastik verpackte Küchenrollen mit einem zusätzlichen Plastikhenkel, Einwegflaschen, Squeezeflaschen, usw, usw, (...)

18.06.2018 12:19 Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik

Guten Tag,
wir empfehlen der Bio-Branche sich aus der Bio-Nische zu lösen und sich dem umfassenden Thema Nachhaltigkeit zu widmen. Der Verbraucher möchte Unternehmen "Marken" mit denen er sich identifizieren kann und die mehr als nur "bio" produzieren. (...)

16.06.2018 09:10 Hannelore Höferlin

Der Markt mag ja top sein, aber der Informationsfluss ist sehr Verbesserungswürdig. Wir hatten uns zu dem Seminar Käse trifft Wein am 15.06.2018 angemeldet und per mail auch eine positive Antwort bekommen. (...)

11.06.2018 11:48 Hermann Heldberg

Der Einsatz von alternativen LKW-Antrieben und alternativen Kühlmaschinen ist nur ein Schritt in die richtige Richtung.
Der Alltag in der Naturkost Logistik sieht allerdings nicht so ökologisch und nachhaltig aus. Viele unserer Kunden haben mehrere Lieferanten, (...)