Anzeige

Weltweite Bio-Daten belegen stabiles Wachstum

Der Bio-Sektor boomt: mehr Landwirte, mehr Land und ein wachsender Markt. Dies ist das Resümee der 19. Ausgabe von „The World of Organic Agriculture“. Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und IFOAM - Organics International haben auf der Biofach 2018 in Nürnberg das statistische Jahrbuch vorgestellt. Diese umfassende Sammlung der aktuellsten verfügbaren Daten (2016) zum ökologischen Landbau weltweit enthält Daten über Fläche, Produzenten und Einzelhandelsumsätze: Der Bio-Markt wächst auf fast 90 Milliarden US-Dollar und die ökologisch bewirtschaftete Anbaufläche auf 57,8 Millionen Hektar.

Weiterlesen …

Weitere Berichte

AMI: Strukturdaten für den Öko-Landbau 2016

Die Bio-Anbaufläche in Deutschland ist 2016 um rund 162.000 Hektar auf 1,25 Millionen Hektar gewachsen, das entspricht einem Zuwachs von fast 15 Prozent gegenüber 2015. Dieser teilt sich gleichmäßig auf Grünland und Ackerflächen auf. Den stärksten Anstieg verzeichneten die Bundesländer Sachsen und Bayern. Den höchsten Anteil an Ökofläche bezogen auf die gesamte landwirtschaftliche Nutzfläche weisen bei den Flächenländern das Saarland, Hessen und Brandenburg auf. Niedersachsen bildet mit einem Anteil von 3,4 Prozent das Schlusslicht.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

BioSüd: Mehr Bio für morgen

Die BioSüd, die vorletzte Ausgabe der BioMessen für dieses Jahr, ging am ersten Oktoberwochenende in Augsburg mit einem neuen Ausstellerrekord an den Start. Laut Veranstalter waren 500 Unternehmen in den beiden Messehallen vertreten (+3 Prozent). Die Besucherzahl stieg leicht um 0,7 Prozent auf 4671. Obwohl Stagnation und Umsatzrückgang durchweg im Fachhandel angekommen sind, trübte das die Stimmung nicht. Die Parole war eher: Auf die Situation hören, neu denken und Solidarität üben. Am Vorabend wurde der Preis "Mehr Bio für morgen" verliehen. Das Video zur Diskussion "Zukunft des Naturkostfachhandels" sehen Sie hier.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

IFOAM EU-Kongress: Roadmap für mehr Bio in Europa

IFOAM EU-Mitglieder aus ganz Europa sowie Gäste aus der Bio-Branche und Politiker trafen sich vom 5. bis 6. September auf den 11. Europäischen Bio-Kongress in Tallinn. Wichtige Themen waren die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik (GAP) und die „Organic Roadmap“, Vorschläge zur Umsetzung von 50 Prozent Bio-Fläche in Europa bis 2030. Video Interview mit IFOAM EU Vize-President Jan Plagge zur GAP.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Exklusiv für unsere Abonnenten

Bio-Kunststoffe: immer mehr Anwendungen

Jahrestagung des Verbands European Bioplastics von Redaktion (Kommentare: 0)

Expo East/ BioFach America spiegeln Aufwärtstrend wider

Durchweg gute Stimmung herrschte bei den mehr als 1300 Ausstellern und rund 20.000 Besuchern
von Redaktion (Kommentare: 0)

Amerikas Westen: Bio an jeder Ecke

USA-Special (Teil 3): Karin Heinze nahm den größten Bio-Markt weltweit unter die Lupe, besuchte Farmer, Unternehmen, Geschäfte, Restaurants und die Expo East/ BioFach America. von Redaktion (Kommentare: 0)

Sana 2010 und Slow Food-Messe in Italien

Yinghui Zhang-Carraro aus Peking schrieb über den Salone del Gusto, Judit Benda aus Budapest war auf der Sana. von Redaktion (Kommentare: 0)

American Indian Foods (Teil 2)

Indianer sind in der Lebensmittelbranche USA ein nicht zu vernachlässigender Faktor von Redaktion (Kommentare: 0)

Bioland Delegierte fordern mehr Basisdemokratie

Bundesdelegiertenversammlung des Bioland Verbandes von Redaktion (Kommentare: 0)

Ebl: Fränkischer Filialist mit 16 Bio-Supermärkten

Mitte April 2010 eröffnete ein umgebauter und vergrößerter Ebl-Markt in der Sulzbacher Straße in Nürnberg von Redaktion (Kommentare: 0)

Bio boomt in Österreich

Die Bio-Branche Österreichs verzeichnet derzeit ein starkes Wachstum von Redaktion (Kommentare: 0)

Bio-Markt weltweit im Aufwärtstrend (Tl.2)

Nachhaltigkeit sowie ein gesunder und ökologischer Lebensstil haben unvermindert Konjunktur

von Redaktion (Kommentare: 0)

Bio-Markt weltweit im Aufwärtstrend (Tl.1)

Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln, aber auch Naturkosmetik und Öko-Textilien nimmt wieder deutlich zu von Redaktion (Kommentare: 0)

Indianer: Lebensmittelerzeuger mit Naturphilosophie (Tl.1)

In Nordamerika leben etwa 3,5 – 4 Millionen Indianer, knapp 1 % der Gesamtbevölkerung von Redaktion (Kommentare: 0)

Regionaler Naturkost-Großhandel im Osten Deutschlands

Thomas Hölscher ist Lieferant für 200 Naturkostläden in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt von Redaktion (Kommentare: 0)

Deutliches Marktwachstum in der Bio-Branche Italiens

Die Umsätze verarbeiteter Lebensmitteln in Italien stiegen im ersten Halbjahr 2010 um 9 %. von Redaktion (Kommentare: 0)

BÖLW, Demeter-Tagung: Starke Bio-Frauen, schwache Politiker

Die BÖLW-Herbsttagung in Berlin widmete sich einmal mehr einer drängenden globalen Problematik von Redaktion (Kommentare: 0)

Interview: Großhändler Mibusa und Phönix kooperieren

Die Mibusa AG und Phönix Naturprodukte stehen am Anfang einer neuen Zusammenarbeit. Bio-Markt.Info sprach mit den Geschäftsführern über Werte, Pläne und Perspektiven. von Redaktion (Kommentare: 0)

Mibusa AG beteiligt sich an Phönix Naturprodukte GmbH

Mibusa setzt auf mehr Bio und schließt strategische Partnerschaft mit Phönix Naturprodukte GmbH von Redaktion (Kommentare: 0)

Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Neueste Kommentare

22.02.2018 19:48 Heiner Petersen

Na, so ganz viel von den Zusammenhängen und Regeln "da draussen" verstanden hat die Frau noch nicht. Und unsere Ziele müsste ihr auch noch mal jemand erklären. Aber mal einen politischen Versuchsballon starten, das kann sie zumindest schon.
Gut gekontert Felix! (...)

21.02.2018 15:29 Hartmut Heintz

Die Annahme des Klöckner'schen Vorschlags in Sachen Pestizide wäre der freiwillige Dolch im Herzen des Ökolandbaus! Pseudo-Bio nach Gutsherrnart!
So wie es keine Schwangerschaft nur "ein bischen" gibt, darf es auch keine Beliebigkeit bei BIO geben. (...)

19.02.2018 21:36 Bernd Schüßler

Auch das Gesamt-Buch ist als PDF kostenfrei

Hallo zusammen,

auf mehrfache Nachfrage zur Info an alle Interessierten: auch das Gesamtbuch von Götz Werner ist als PDF kostenfrei erhältlich, lediglich das gedruckte Exemplar ist kostenpflichtig. (...)

19.02.2018 12:38 Bernd Schüßler

Ergänzung: die Zusammenfassung schicke ich nicht nur an Kunden von mir, sondern kostenfrei an jede Person, die sie gerne haben möchte. Hatte ich oben etwas unklar ausgedrückt. (...)