Anzeige

Naturkosmetik: Mit den Konventionellen mithalten

Greenwashing, Digitalisierung und Kommunikation waren vieldiskutierte Themen beim fünften NaturkosmetikCamp. Das Motto rief die Teilnehmer auf, Farbe zu bekennen.

Weiterlesen …

Weitere Berichte

Bio-Fachhandel: Marktentwicklung, Neuprodukte und Trends

Die Nachfrage nach Bio-Produkten in Deutschland ist ungebrochen. Kaum ein Haushalt, in dem 2017 kein Bio-Produkt zu finden war. Doch wo boomt Bio besonders? Und welche Trends sind demnächst zu erwarten? Wir haben uns auf der BioFach umgehört.

 

von Redaktion (Kommentare: 0)

Platz machen für die junge Generation

Sie wollen die Welt retten. Sie wollen gesunde Böden, sauberes Wasser, saubere Luft und gute Nahrungsmittel. Die nächste Generation der Bio-Branche präsentierte auf der BioFach ihre Ideen, ihre Produkte, aber auch ihre Forderungen. Darunter der Wunsch: „Lasst uns mal ran“. Sehen Sie auch den Biofach-Video-Rückblick mit vielen Interviews zum Thema nächste Generation.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Biofach-Diskussion: „Next Generation – Wir bestellen das Arbeitsfeld von morgen“

Was sind die Ideen und Wünsche der Nachwuchskräfte für die Bio-Branche? Einen Beitrag dazu lieferten 24 Trainees des Traineeprogramms Ökolandbau mit einer interaktiven Podiumsdiskussion auf der BioFach, die dieses Jahr unter dem Motto "Next Generation" stand.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Exklusiv für unsere Abonnenten

Real schließt Vertrag mit Demeter

Noch sind die Unterschriften nicht geleistet, aber der Demeter-Verband und die real GmbH sollen sich bereits über eine partnerschaftliche Zusammenarbeit einig sein. Das wurde bei einer Tagung zum Thema Nachhaltigkeit bekannt, zu der die Hypermarkt-Kette mit 282 Filialen Mitarbeiter und Gäste eingeladen hatte.

von Horst Fiedler (Kommentare: 0)

Das Verpackungsproblem und die Suche nach der Öko-Lösung

Wenn es um das Verpacken geht, sind die konventionelle Lebensmittelindustrie und die Biobranche gar nicht so weit voneinander entfernt. Einige Unternehmen haben das Problem erkannt und suchen eifrig nach Ersatz-Material.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 1)

Umweltbundesamt: Der Umweltschutz in der Landwirtschaft muss besser werden

Das Umweltbundesamt hält in einem Bericht zu Umwelt und Landwirtschaft die massiven Umweltprobleme fest, die von der konventionellen Landwirtschaft ausgehen. Darin heißt es auch, dem ökologischen Landbau komme eine Vorreiterrolle für die zukünftige, nachhaltige Landbewirtschaftung zu. Doch er kann es nicht alleine richten.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Nachhaltigkeitsgipfel in Amsterdam: Strategien für eine Kreislaufwirtschaft

Wiederverwenden, recyceln, vermeiden: Referenten aus aller Welt präsentierten bei der zehnten europäische Ausgabe des Sustainable Foods Summit von Ecovia Intelligence in Amsterdam ein breites Themenspektrum rund um das Modell einer zukünftigen Kreislaufwirtschaft. Das internationale Publikum kam aus der gesamten Lieferkette und suchte nach Inspirationen und nachhaltigen Lösungen, um wertvolle Ressourcen zu schonen. Die zweitägige Konferenz sollte Antworten liefern.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Zehn Jahre BNN-Kodex – ein Grund zum Feiern?

Vor zehn Jahren hat der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) das Selbstverständnis der Naturkost- und Naturwarenbranche formuliert und den BNN-Kodex verabschiedet. Beschrieben wurden darin neben den Qualitätsanforderungen des BNN auch die Werte der Naturkostbranche. Hat es etwas gebracht, fragt sich unser Autor.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Willi Pfaff: „Ein guter Lebensmittelhändler sollte in Zukunft auch ein guter Gastronom sein“

30 Jahre Erfahrung im Bio-Fachhandel, 17 VollCorner Biomärkte, ein Weinhandel und ein Bio-Bistro in München – im April haben die VollCorner-Geschäftsführer Willi Pfaff und Birgit Neumann ein weiteres Kapitel aufgeschlagen und das Biorestaurant „resihuber“ eröffnet. Mit bio-markt.info hat Inhaber Willi Pfaff über das Restaurantkonzept, Regionalität und die Herausforderungen in der Gastronomie gesprochen.

von Daniela Nickel (Kommentare: 0)

EU-Kommission mahnt einheitliche Standards für Bruderhahn-Aufzucht an

Die Ökolandbau-Abteilung in der EU-Kommission hat klargestellt, dass ihrer Meinung nach für die Aufzucht von Bruderhähnen die Regelungen für Masthähnchen zu gelten haben. Sie betonte dabei besonders die Vorgaben, dass den Tieren Auslauf zu gewähren ist und die Gesamtnutzfläche der Mastgeflügelställe eines Betriebs 1.600 m2 nicht überschreiten darf.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Studie: Österreich kann sich 100 Prozent bio ernähren

Eine hundertprozentige Versorgung Österreichs mit heimischen, biologisch hergestellten Lebensmitteln ist möglich. Das geht aus einer neuen Studie hervor, die das Zentrum für Globalen Wandel der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) und das Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL) durchgeführt haben. Die Autoren zeigen darin die volkswirtschaftliche Vorteile sowie positive Folgen für Gesundheit und Umwelt auf.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Naturkosmetik-Rohstoffe sind knapp

Rohstoffe für Kosmetik sind begehrt. Das Angebot ist begrenzt, die Zahlen der Interessenten und der benötigten Menge steigen. Viele Zutaten sind teuer geworden – und ein Ende nicht abzusehen.

 

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 0)

Hightech auf dem Bio-Feld und im Stall

Roboter, Sensoren und künstliche Intelligenzen: Die Landwirtschaft wird immer mehr ins Internet der Dinge einbezogen. Daraus ergeben sich auch Chancen für die Bio-Branche.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 1)

Tee: Rooibos und Darjeeling sind Mangelware

Dürre, Streik und Unruhen schränken die Auswahl im Teeregal ein. Während der Mangel beim Rooibos anhalten wird, ist bei Darjeeling Besserung in Sicht.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 0)

Kakao-Konferenz: Hungerpreise für billige Schoki

„Der Kakaosektor wird erst dann nachhaltig sein, wenn die Bauern ein existenzsicherndes Einkommen erwirtschaften.“ So steht es in der Berliner Deklaration, die zum Schluss der 4. Internationalen Kakao Konferenz verabschiedet wurde. Im Mittelpunkt des dreitägigen Treffens von rund 1.500 Akteuren der Kakaobranche in Berlin standen die nach wie vor katastrophalen Lebensbedingungen der Kakaoerzeuger insbesondere in Westafrika.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

BioOst in Berlin: Erfolgreicher Auftakt zu den Regionalmessen 2018

Viel mehr als nur ein schattiges Plätzchen an einem sommerlichen Frühlingstag fanden die rund 2.432 Besucher auf der 6. BioOst: 250 Aussteller kamen auf dem Messegelände Berlin zusammen, um sowohl ihr Unternehmen als auch ihre neuesten Produkte zu präsentieren und gemeinsam branchenrelevante Themen zu diskutieren.

von Daniela Nickel (Kommentare: 0)

Die neue Zahlungsrichtlinie und was jetzt zu tun ist

Ladenbesitzer müssen prüfen, ob ihre Zahlungssysteme den neuen gesetzlichen Vorgaben entsprechen, die bereits seit Januar gelten. Das gilt für den stationären und den Online-Handel. Auch Kundenkarten und Gutscheinsysteme sind betroffen.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 0)

30.000 Hennen in einem Stall: Immer mehr Bio-Eier aus Massentierhaltung

Die Größe von Ställen für Bio-Legehennen ist wieder einmal Medienthema geworden: Die Tendenz zu großen Ställen nimmt weiter zu. Ein Ende ist nicht abzusehen.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

"Fünf Milliarden Smartphone-Besitzer sind potenzielle Kunden" - Interview mit Ramon Stroink von Weleda

Ramon Stroink ist Geschäftsführer der Naturkosmetiksparte bei Weleda für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Außerdem ist er unter anderem im Beirat der Vivaness und des deutschen Industrieverbandes Kosmetik, Wasch- und Reinigungsmittel (IKW). Wir sprachen mit ihm über die Entwicklung des Naturkosmetikmarktes im deutschsprachigen Raum und die wachsende Herausforderung der Digitalisierung sowie deren Chancen.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Neueste Kommentare

15.07.2018 16:02 Gigi

Ich liebe es, die Blüten schnmecken wie Salate, haben aber ein wunderschönes Aussehen. Ich wünschte, (...)

04.07.2018 12:21 Charlotte Ruck

Es ist sehr schade, dass Sie das Verpackungsthema so allgemein einleiten, sich dann aber bei den Lösungsansätzen einzig und allein auf alternative Folienmaterialien konzentrieren. Gerade wir in der Biobranche sollten doch ganzheitlich auf die Dinge schauen. (...)

26.06.2018 10:09 rubinparekh@yahoo.com

Excellent initiative.A scientific approach is required as there are a whole load of misconceptions with organic agriculture and food. (...)

21.06.2018 15:29 Diane Bowen

This article has a number of errors. This is about the EU authorities (DG Health and Food Safety auditing its own control system in DG-Agri for organic production in third countries. (...)

20.06.2018 14:02 Gerhard Röthlein

Was nützen ein paar weniger Plastiktüten wenn man den gesamten Verpackungswahn betrachtet.
Postversand von Katalogen, in Plastik verpackte Küchenrollen mit einem zusätzlichen Plastikhenkel, Einwegflaschen, Squeezeflaschen, usw, usw, (...)