Anzeige

Marktgespräch: Mehr Events inner- und außerhalb der Läden schaffen

Für die Zukunftssicherung der Naturkostbranche ist noch keine einvernehmliche Lösung in Sicht. Das 4. Marktgespräch des Instituts für den Fachhandel förderte jedoch verschiedene Ansätze zutage, an denen weitergearbeitet werden soll. Dazu gehört, die Qualitäten und Werte der Branche auch außerhalb der Läden erlebbar zu machen, um neue Kunden zu gewinnen und abtrünnige zurückzuerobern.

Weiterlesen …

Weitere Berichte

Goa: Vom Hippie-Mekka zum Bio-Hotspot

Goldene Strände, entspanntes Lebenstempo: Als paradiesisches Urlaubsziel ist Goa weltweit bekannt. Doch auch in Sachen gesunde Ernährung hat sich der kleinste unter den indischen Bundesstaaten zum Hotspot entwickelt. Nicht zuletzt dank seiner multi-kulturellen Bevölkerung ist das einstige Hippie-Mekka heute Heimat einer lebendigen Bio-Gemeinde.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Tierschutzprobleme: Bio-Schlachthof geschlossen

Der Schlachthof Fürstenfeldbruck westlich von München hat seinen Betrieb eingestellt und die Mitarbeiter samt Geschäftsführer entlassen. Vorausgegangen waren massive Vorwürfe der Tierrechtsorganisation Soko Tierschutz. Sie zeigte Videos von tierquälerischen und gesetzeswidrigen Schlachtungen.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

4. Marktgespräch: Fachhandel und Marke – Was kann unsere Zukunft sichern?

Vor dem Hintergrund sinkender Umsatzzahlen stehen Fachhandel und Fachhandelsmarken vor einer großen Herausforderung. Auf dem 4. Marktgespräch am 22. Mai in Fulda gehen daher Experten und Branchen-Akteure der Frage nach: „Was kann die Zukunft des Fachhandels sichern“. 

von Redaktion (Kommentare: 0)

Exklusiv für unsere Abonnenten

Erfolgreiche Jubiläums-Vivaness

Zum zehnten Geburtstag der Naturkosmetik-Leitmesse hatte sich das Veranstaltungsteam Biofach und Vivaness einiges einfallen lassen. Naturkosmetik-Hersteller aus aller Welt wollten in Nürnberg dabei sein, fast 50 mehr Aussteller als im Vorjahr und eine Rekordbeteiligung aus dem Ausland. Die Jubiläums-Vivaness war ein gelungenes Event auf der Besucher viel Spannendes entdecken konnten. 

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Bio boomt in Berlin-Brandenburg

In der Metropolregion freuen sich viele Bio-Akteure über steigende Zahlen. 400 Millionen Euro betrug der Gesamtumsatz im vergangenen Jahr, ein neuer Rekord. Beigetragen zum Erfolg haben unter anderem die traditionellen Abo-Kiste, aber auch das neue Verkaufsformat Food Assembly.

von Alexander Reinbold (Kommentare: 0)

Schweiz: GAIA meldet Insolvenz an

Im Sommer 2015 besuchte Kai Kreuzer den Züricher Musterladen der neu gegründeten Bio-Supermarktkette GAIA. Das Ladenkonzept erschien ihm vielversprechend. Doch jetzt scheint das ambitionierte Projekt ein jähes Ende genommen zu haben.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

Naturkosmetik hilft dem Kosmetikmarkt wachsen

Naturkosmetik bestätigt zum Ende des Jahres 2015 seine Position als Wachstumstreiber des Kosmetikmarktes. Nach Angaben des Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. (IKW) trug kontrollierte Naturkosmetik 9,2 Prozent zum Wachstum des gesamten deutschen Kosmetikmarktes bei, der um 2,4 Prozent auf 13,4 Milliarden Euro zulegte.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Schiedsstelle schlichtet Streit zwischen Handelspartnern

Seit April 2014 hat der Schweizer Bio-Verband Bio Suisse eine Ombudsstelle für faire Handelsbeziehungen eingerichtet.Ziel ist es Lizenznehmern der Bio Suisse eine Vermittlungsstelle anzubieten, in der widerstreitende Interessen dargestellt und Konflikte entschärft werden können.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

Eau Vive: Regionaler Filialist im Osten Frankreichs wächst

Über viele Jahre verzeichnete die 1979 von Didier Cotte gegründete Bio-Kette Eau Vive mit Sitz in einem Vorort von Grenoble ein eher moderates Wachstum. Doch in 2015 kamen gleich sechs neue Geschäfte hinzu. Damit ist die Zahl von 32 auf 38 gestiegen.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

Frankfurter Tageslehrgang zum Bio-Recht: Streitpunkte der geplanten Novellierung

Rund 100 Bio-Experten aus ganz Deutschland kamen Ende November ins Frankfurter Ökohaus, um die Ausführungen des Rechtsanwalts Hanspeter Schmidt zur Revision der EU-Öko-Verordnung und von Dr. Manon Haccius zu den Änderungen des EU-Bio-Rechts zu hören.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

Biocoop: nach wie vor die Nummer Eins in Frankreich

Trotz mehrerer erfolgreicher Verbund- und Franchisesysteme im Biosektor, bleibt Biocoop, der Verbund selbständiger Einzelhändler, der größte Zusammenschluss in Frankreich. 2014 konnte der Umsatz um 13,4 Prozent gesteigert werden.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

Misereor: Steviolglykoside sind ein klarer Fall von Biopiraterie

Das Hilfswerk Misereor hat zusammen mit Organisationen aus der Schweiz und Paraguay eine Studie vorgestellt. Sie macht deutlich, dass die Vermarktung Stevia-basierter Süßstoffe einen Akt der Biopiraterie gegenüber den Guarani-Indianern darstellt.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Internationale Konferenz: Wie öko sollen Waschmittel sein?

Einig waren sich die Teilnehmer des Sustainable Cleaning Summit, dass Wasch-, Reinigungs und Körperpflegemittel natürlicher und ökologischer werden sollen. Über den Weg dahin sowie über die genaue Definition, was „grüne“ Reinigungsmittel ausmacht, herrschte jedoch Uneinigkeit.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

Natexpo-Messe in Paris: „Der vernetzte Laden kommt“

Zukunftstrends sowie das Naturkostfachgeschäft 2025 standen im Mittelpunkt der diesjährigen Natexpo, die im Parc des Expositions unweit des Pariser Flughafens Charles de Gaulle vom 18. bis 20. Oktober stattfand.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

BÖLW-Herbsttagung: Wie gelingt der große Umbau?

Viel spricht dafür, die Land- und Lebensmittelwirtschaft in Deutschland umzubauen. Wie das gelingen kann, darum ging es bei der diesjährigen Herbsttagung des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW).

von Alexander Reinbold (Kommentare: 0)

Nicaraguas Öko-Keimzelle kämpft gegen Green Washing

Der ökologische Landbau hat sich langsam in Nicaragua etabliert. Doch jetzt wird die Arbeit von Öko-Initiativen wie Finca Esperanzita und Sano y Salvo durch die zunehmenden Aktivitäten sogenannter Nachhaltigkeitsinitiativen gefährdet. Nicaraguas Öko-Keimzelle La Finca Esperanzita wehrt sich gegen diese Entwicklung.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Bio-Konferenz in Valence: deutsch-französischer Austausch

Ein deutsch-französischer Informations- und Meinungsaustausch stand im Vordergrund einer Veranstaltung, die am Rande der großen Bio-Landwirtschaftsmesse Tech&Bio Ende September in Valence stattfand.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

Öko-Kontrolle: Die Behörden arbeiten an neuen Vorgaben

Die Behörden von Bund und Ländern erarbeiten derzeit hinter verschlossenen Türen Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Kontrollsystems im Ökolandbau in Deutschland. In der Biobranche regt sich Unmut über dieses Vorgehen.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Erfolgreiche Messe am Bodensee

Neue Höchstwerte bei Ausstellern und Besuchern verbuchte die diesjährige Bodan Hausmesse. 193 Hersteller bauten in der Messe Friedrichshafen ihre Stände auf, zehn mehr als im Vorjahr. Rund 1.300 Fachbesucher informierten sich bei bekannten Anbietern und entdeckten den ein oder anderen Newcomer.

von Alexander Reinbold (Kommentare: 0)

Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Neueste Kommentare

23.05.2017 07:03 Bruno Fischer

Das erinnert mich an die gaaaanz frühen Tage der Bio Metzgerei. Nachdem mein Vater, Bruno Fischer sen. (...)

22.05.2017 12:02 Michael

Wenn wirklich das gesamte Tier verwertet wird, ist das doch eine gute Idee. Es wird soviel weggeworfen, dann doch lieber so. Auf jeden Fall etwas, was man mal ausprobieren sollte. (...)

19.05.2017 13:36 Sahlender Michael

Unglaublich,wie wenig die Interessen der Bevölkerung berücksichtigt werden.ich selber habe nicht gezählt,wie oft ich die einzelnen Petitionen gegen Glyphosat unterschrieben habe-am Ende bin ich doch fast verzagt-Aber ich habe immer wieder gegen Glyphosat unterschrieben. (...)