Anzeige

Tee: Rooibos und Darjeeling sind Mangelware

Dürre, Streik und Unruhen schränken die Auswahl im Teeregal ein. Während der Mangel beim Rooibos anhalten wird, ist bei Darjeeling Besserung in Sicht.

Weiterlesen …

Weitere Berichte

Basic Köln: der Idealmarkt mit Zeitgeist

Basic Köln: der Idealmarkt mit Zeitgeist . von Redaktion (Kommentare: 0)

Grüner Markt erfolgreich mit Naturdrogerie

Naturdrogerien müssen heute noch wie eine Nadel im Heuhaufen gesucht werden; in Deutschland dürfte es gerade einmal ein halbes Dutzend geben, esoterische Aroma- und Kräuterlädchen ausgenommen. Eine davon ist die Naturdrogerie des Grünen Marktes, die im Oktober 2002 eröffnete. . von Redaktion (Kommentare: 0)

Deutschland schöpft sein Potenzial an Gründerinnen nicht aus

Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung "RWI", von Redaktion (Kommentare: 0)

Exklusiv für unsere Abonnenten

Kakao-Konferenz: Hungerpreise für billige Schoki

„Der Kakaosektor wird erst dann nachhaltig sein, wenn die Bauern ein existenzsicherndes Einkommen erwirtschaften.“ So steht es in der Berliner Deklaration, die zum Schluss der 4. Internationalen Kakao Konferenz verabschiedet wurde. Im Mittelpunkt des dreitägigen Treffens von rund 1.500 Akteuren der Kakaobranche in Berlin standen die nach wie vor katastrophalen Lebensbedingungen der Kakaoerzeuger insbesondere in Westafrika.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

BioOst in Berlin: Erfolgreicher Auftakt zu den Regionalmessen 2018

Viel mehr als nur ein schattiges Plätzchen an einem sommerlichen Frühlingstag fanden die rund 2.432 Besucher auf der 6. BioOst: 250 Aussteller kamen auf dem Messegelände Berlin zusammen, um sowohl ihr Unternehmen als auch ihre neuesten Produkte zu präsentieren und gemeinsam branchenrelevante Themen zu diskutieren.

von Daniela Nickel (Kommentare: 0)

Die neue Zahlungsrichtlinie und was jetzt zu tun ist

Ladenbesitzer müssen prüfen, ob ihre Zahlungssysteme den neuen gesetzlichen Vorgaben entsprechen, die bereits seit Januar gelten. Das gilt für den stationären und den Online-Handel. Auch Kundenkarten und Gutscheinsysteme sind betroffen.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 0)

30.000 Hennen in einem Stall: Immer mehr Bio-Eier aus Massentierhaltung

Die Größe von Ställen für Bio-Legehennen ist wieder einmal Medienthema geworden: Die Tendenz zu großen Ställen nimmt weiter zu. Ein Ende ist nicht abzusehen.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

"Fünf Milliarden Smartphone-Besitzer sind potenzielle Kunden" - Interview mit Ramon Stroink von Weleda

Ramon Stroink ist Geschäftsführer der Naturkosmetiksparte bei Weleda für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Außerdem ist er unter anderem im Beirat der Vivaness und des deutschen Industrieverbandes Kosmetik, Wasch- und Reinigungsmittel (IKW). Wir sprachen mit ihm über die Entwicklung des Naturkosmetikmarktes im deutschsprachigen Raum und die wachsende Herausforderung der Digitalisierung sowie deren Chancen.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Terminals zur Kundenbefragung: Na, wie war ich?

Was wollen meine Kunden? Und wie gefällt ihnen mein Laden? Terminals, an denen Kunden befragt werden, bieten Ladenbesitzern die Möglichkeit, genau das herauszufinden. So können sie Fehlentwicklungen frühzeitig entgegen steuern und Missstände beseitigen.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 0)

Neue Datenschutzrichtlinien: Das kann teuer werden

Die Anforderungen an den Datenschutz in Unternehmen verschärfen sich in diesem Frühjahr. Wer sich nicht an die neuen Vorgaben hält, dem drohen hohe Strafen.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 0)

Wie Bio-Hersteller Facebook nutzen

In der Unternehmenskommunikation eignet sich Facebook vor allem für Imagepflege und Kundenkontakt. Wie das geht? Die Kommunikationsagentur modem conclusa zeigt Beispiele aus der Bio-Branche.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Studie: Selbständige Bio-Händler haben die zufriedensten Kunden

Die Kundenzufriedenheit ist bei selbständigen, inhabergeführten Bio-Fachgeschäften höher als bei Bio-Filialisten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Heilbronn. Die Autoren ziehen daraus den Schluss, dass ein zentral geführtes Filialsystem im Bio-Fachhandel „nur bedingt überlebensfähig“ sei und empfehlen den Filialisten, ein Unternehmenskonzept mit selbstständigen Bio-Einzelhändlern umzusetzen, so wie Edeka und Rewe im konventionellen LEH.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Gala der Besten Bio-Läden 2018: Ballonfahrt für Branchenüberflieger

Auf der vergangenen BioFach erhielten Deutschlands „Beste Bio-Läden 2018“ ihre Auszeichnungen und wurden auf der Gala „Meet the Best“ gebührend gefeiert. Die Veranstaltung wurde von Schrot&Korn-Chefredakteurin Stephanie Silber und Foodaktivist Hendrik Haase alias Wurstsack moderiert. Zu den prominenten Gästen gehörten Comedian Johann König sowie Vandana Shiva, Trägerin des alternativen Nobelpreises.

von Redaktion (Kommentare: 0)

5th Organic Processing Conference: Chancen für eine ökologische Zukunft

Internationale Akteure der Bio-Branche trafen sich auf der fünften Organic Processing Conference (OPC) in Zwolle, Niederlande, um über digitale Möglichkeiten für verarbeitende Betriebe zu diskutieren. Die von IFOAM EU und Bionext organisierte Konferenz führte die Teilnehmer durch ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Ideen, wie der Bio-Sektor durch Digitalisierung optimiert werden könnte.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Naturkosmetik boomt. Nur nicht im inhabergeführten Fachhandel?

Die Umsätze im Naturkostfachhandel steigen seit Jahren. Ein Sortiment stagniert jedoch - Naturkosmetik. Dieser Trend setzte sich auch im Jahr 2017 fort. Grund dafür ist aus Sicht von Karin Lösch, Kommunikationsberatung Klaus Braun, dass Naturkosmetik im Fachhandel eher stiefmütterlich behandelt wird. Zahlen aus dem ContRate©-Betriebsvergleich und von biovista belegen die negative Entwicklung. Doch betriebswirtschaftliche Analysen und Praxisbeispiele zeigen, dass Naturkosmetik ein Sortiment ist, das gut funktionieren kann. Eine Diskussion über Wege aus dem Dilemma mit Vertreterinnen erfolgreicher Naturkosmetikabteilungen fand auf der Vivaness statt.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

"meinBioBerlin" zeigt Kunden den kürzesten Weg in den Fachhandel

"Finde die Original-Bioläden in Deinem Kiez", wirbt der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN). In Kooperation mit Berliner Bio-Fachhändlern, dem regionalen Großhandel Terra Naturkost und dem Ökodorf Brodowin stellt der Verband einen Service bereit, der Verbrauchern schnell und unkompliziert die Bio-Fachgeschäfte in ihrer Nähe anzeigt. Mit Elke Röder, Geschäftsführerin des BNN, haben wir über Sinn und Zweck des Projekts gesprochen, das sich gerade in einer Testphase bewähren muss.

von Katrin Muhl (Kommentare: 0)

BioFach: "Bios von morgen" im Fokus

Die nächste Generation der Bio-Macher mit ihren Plänen und Visionen steht dieses Jahr im Mittelpunkt der BioFach. Dazu gibt es wie immer Bio-Lebensmittel aus aller Welt und eine Sonderschau zu einem wichtigen Thema: Biologisch gezüchtetes Saatgut.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Neuer Laden-Typ: Bio.Besonders.Günstig

Der Zufall hat es so gewollt: Durch einen Ladenlokal-Tausch mit dem Discounter Netto ist die SuperBioMarkt AG unverhofft Mieter im Löhcenter in Viersen (Nordrhein-Westfalen) geworden. Da in dem discountlastigen Center das angestammte Vertriebskonzept des Bio-Filialisten nicht passte, wurde flugs ein neues Konzept mit vielversprechender Perspektive entworfen.

von Horst Fiedler (Kommentare: 5)

Bengt Anker: „Ich fühle mich als Bio-Botschafter“

Bengt Anker, Mitbegründer von Oatly, der schwedischen Marke für Milchalternativen aus Hafer, ist seit Kurzem Rentner. Als Sales Manager hatte er maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen, das seine Produkte mehr als 20 Jahre nach seiner Gründung in ganz Europa verkauft. Mit bio-markt.info hat Anker über seinen Ruhestand, den er als „verlängerte Ferienzeit“ empfindet, gesprochen.

von Katrin Muhl (Kommentare: 0)

Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Neueste Kommentare

18.05.2018 12:51 Peter Franz

"...Wir wollen unseren Kunden aber auch zeigen, wie vergleichsweise einfach sie sich für die Bienen engagieren können. Zum Beispiel mit Blumenwiesen oder Insektenhotels auf dem Balkon oder im Garten"

Die Bienchen und die Blümchen... Welch eine Augenwischerei! (...)

18.05.2018 10:40 Dadam

Wer lesen kann ist klar im Vorteil... Es sind 60 PROZENT, nicht 60 Produkte... (...)

18.05.2018 10:20 Ulrich Rueben

Gute Aktion - die Konsequenz müsste jetzt sein, dauerhaft alle Artikel aus den Penny-Regalen zu nehmen, deren (konventioneller) Anbau zum Insektensterben beiträgt. Da bliebe dann nicht viel übrig, in den Penny-Regalen. Und das hätte garantiert noch mehr Wirkung!
Kann das mal jemand, (...)

18.05.2018 09:55 Grünlicht

Diese Meldung hat einen bitteren Beigeschmack.
Das Unternehmen AMAZON steht wegen seiner unsozialen und rücksichtslosen Geschäftspraktiken in der Kritik. Zusätzlich belasten Paket-Lieferungen und Paket-Retouren Verkehr und Umwelt. Aus Erfahrung weiß ich, (...)

18.05.2018 09:42 Nicolas Scharioth

Rapunzel hier hervorzuheben unterschlägt, dass fast alle Bio-Marken des Fachhandels auf Amazon vertreten sind.
Die Frage ist natürlich, warum ist Amazon als Vertriebskanal ok, die dt. E-Commerce-Angebote des konventionellen Handels (REWE Online, Bringmeister, Allyouneed, etc. (...)