Anzeige

Willi Pfaff: „Ein guter Lebensmittelhändler sollte in Zukunft auch ein guter Gastronom sein“

30 Jahre Erfahrung im Bio-Fachhandel, 17 VollCorner Biomärkte, ein Weinhandel und ein Bio-Bistro in München – im April haben die VollCorner-Geschäftsführer Willi Pfaff und Birgit Neumann ein weiteres Kapitel aufgeschlagen und das Biorestaurant „resihuber“ eröffnet. Mit bio-markt.info hat Inhaber Willi Pfaff über das Restaurantkonzept, Regionalität und die Herausforderungen in der Gastronomie gesprochen.

Weiterlesen …

Weitere Berichte

EU-Kommission will Agrarsubventionen ein wenig umbauen – Deutschland nicht

Agrarkommissar Phil Hogan hat die Vorschläge der Kommission für eine Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ab 2020 vorgelegt. Künftig sollen 72 Prozent der Mittel in Direktzahlungen fließen, allerdings nur bis zu 100.000 Euro pro Betrieb. Zudem sollen die Zahlungen an Umwelt- und Klimaanforderungen gebunden werden. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner lehnt eine Kappung der Subventionen bei 100.000 Euro ab und ist skeptisch, was die Kopplung der Zahlungen an Umweltanforderungen betrifft. Ihre wissenschaftlichen Berater hingegen schlagen vor, Direktzahlungen ganz abzuschaffen und nur noch gemeinwohlorientierte Leistungen der Landwirte zu fördern.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Marktgespräch: Rettungswege für den Bio-Fachhandel

Bewegung heißt das Zauberwort, mit dem die schwindende Attraktivität des Naturkosteinzelhandels doch noch gestoppt werden könnte. So lässt sich das 6. Marktgespräch des Instituts für den Fachhandel zusammenfassen, an dem rund 40 Branchenakteure, darunter zwölf Ladnerinnen und Ladner, teilnahmen, um Probleme des Fachhandels zu erörtern.

von Horst Fiedler (Kommentare: 1)

„Verbandsarbeit kommt bei mir nicht an" – Podiumsdiskussion beim 6. Marktgespräch

Neue Marken, Demeter-Bananen, Verbands- und Öffentlichkeitsarbeit waren Stoff für eine lebhafte Podiumsdiskussion beim 6. Marktgespräch "Willkommen im realen Leben" des Instituts für den Fachhandel. Auch das Fachpublikum beteiligte sich rege. Horst Fiedler hat die wichtigsten Aussagen festgehalten.

von Horst Fiedler (Kommentare: 0)

Exklusiv für unsere Abonnenten

„Wir müssen noch eins draufsetzen!“

Im Juni wurde Georg Kaiser vom Vorstand des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) zum Vorsitzenden gewählt. Der Geschäftsführer der Bio Company tritt die Nachfolge von Meinrad Schmitt, Terra Naturkost, an. Zusammen mit dem BNN-Vorstand und den Mitgliedern des BNN hat er sich einiges für seine Amtszeit vorgenommen, um den Verband noch attraktiver für den Naturkost-Einzelhandel zu machen und ihn neben einer Branchenplattform noch stärker zum Dienstleister auszubauen. Eine 100 Tage-Bilanz im Interview.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Bio-Land in Bürgerhand

Bio boomt, Regional boomt und dennoch wächst der Anteil an Bio-Böden in Deutschland nicht halb so stark wie die Umsätze. Das Problem: Boden ist knapp geworden. Jetzt mischt die Biobranche mit: Bauern, Biohändler und Bürger kaufen Land für Bio und arbeiten an der Ackerwende.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Bio-Vermarktung in China: Green & Safe in Shanghai

Die schnell wachsende Mittelklasse in den Mega-Städten Chinas ist zunehmend gesundheitsbewusst und kann es sich auch leisten Bio-Lebensmittel einzukaufen. In Shanghai ist es beispielsweise hip, bei Green & Safe einzukaufen oder Essen zu gehen. Das Geschäft mit großem Restaurant erinnert in seinem Konzept und Warenangebot an den US-amerikanischen Whole Foods Market. Auch Bio-Marken aus dem Westen stehen in den Regalen. Westliche Lebensmittel sind sehr gefragt im Land der Mitte. Eine Reihe von Bio-Lieferdiensten ist ebenfalls in Shanghai aktiv.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Bio aus dem Ausland: Zahlen wir faire Preise und Löhne? (Teil zwei)

Bio soll zum Leben reichen. Doch oft genügen die gezahlten Bio-Preise nicht, um für Bauern und Arbeiter ein existenzsicherndes Einkommen sicherzustellen. Bio-markt.info hat für den Fachhandel relevante Importeure von Obst und Gemüse konkret gefragt, wie sie „dafür sorgen, dass für importierte Bio-Lebensmittel aus dem Süden nicht nur Mindestlöhne sondern existenzsichernde Löhne bzw. Erzeugerpreise gezahlt werden“.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 1)

Bio aus dem Ausland: Zahlen wir faire Preise und Löhne? (Teil eins)

Der Anspruch ist klar: Bio muss zum Leben reichen. Aber zahlen die Importeure tatsächlich Preise, die den Erzeugern und den Arbeiterinnen auf den Feldern und in den Plantagen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen? Wenn die Antwort darauf ein „oft nicht“ wäre – was würde das für den Biofachhandel bedeuten? Diese bio-markt.info-Analyse nähert sich dem Thema am Beispiel Obst und Gemüse, und das in zwei Teilen.

 

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Umbruch der Fachhandelswelt - ein Gastbeitrag von Malte Reupert

An der Listung von Davert bei dm entzündete sich eine Diskussion über Fachhandelstreue quer durch die Branche. Malte Reupert von Biomare in Leipzig meint: Die Auseinandersetzung ist nur eine Symptomdebatte.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Öko-Modellregion: Staatssekretärin besucht Großhändler Phönix

Vor zwei Jahren stellte das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz seinen Öko-Aktionsplan vor. Über den Status Quo, Barrieren und Perspektiven tauschten sich Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser und Phönix-Geschäftsführer Andreas Jiménez aus.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Türkei: Auswirkungen auf die Branche?

Der Putschversuch in der Türkei und seine Folgen könnten auch die Naturkostbranche treffen. Vor allem, wenn sich auch noch die Menschenrechtssituation verschärft. Darauf sollte sich der Handel vorbereiten.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Monaco: Bio im Fürstentum auf dem Sprung

Im kleinen Stadtstaat zwischen Nizza und der italienischen Grenze hat sich ein gedeihliches Klima für den Bio-Absatz entwickelt. Zwei Bio-Fachmärkte, ein kleinerer Bioladen sowie mehrere gastronomische Einrichtungen mit Bio-Produkten erfreuen sich im Fürstentum wachsender Beliebtheit.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

China gehört zu den Top 4 Bio-Märkten weltweit

Für China lagen jahrelang keine offiziellen Daten zum Bio-Markt vor, obwohl das Land schon seit geraumer Zeit viel Bio liefert. Karin Heinze sprach auf der BioFach in Shanghai mit IFOAM-Asien-Vorsitzendem Zhou Zheijang und Markus Arbenz Geschäftsführer IFOAM Organics International (Video und Bildergalerie)

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Jetzt ist es amtlich: Bio wächst wieder

Im Jahr 2015 ist die Zahl der Bio-Bauern in Deutschland um 5,7 Prozent auf jetzt 24.736 gestiegen. Der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche wuchs um 3,9 Prozent. Damit ist die Stagnation der vergangenen Jahre überwunden, was insbesondere auf die im Herbst 2014 deutlich gestiegenen Öko-Prämien zurückzuführen ist.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Brexit - what´s next?

Die Briten haben für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Das hat Folgen für die Wirtschaft. Die Naturkostbranche macht sich bislang keine großen Sorgen. Zu Recht? Bei den meisten Firmen aus der Naturkostbranche heißt es: „Business as usual.“ Tatsächlich sind einige Fragen offen, die auch die Bio-Branche betreffen.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Neuer Wirbel um Logocos – Verkaufspläne dementiert

Dass die Logocos AG einer Schweizer Holding gehört, deren Besitzer anonym bleiben wollen, hatte bio-markt.info letzten Dezember gemeldet. Die Lebensmittelzeitung schreibt jetzt, dass die jetzigen Eigentümer – unter ihnen ein kasachischer Oligarch – Logocos verkaufen wollen. Logocos-Aufsichtsratsvorsitzender Wedekind dementiert massiv.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Fachhandels-Insel bei Rewe

Ein Inhaber zweier Bioläden hat sich für ein neues Verkaufskonzept entschieden, das im Fachhandel umstritten ist: Ein Shop-in-Shop-System im Rewe Center in Dachau. Die Konsequenzen für die Branche sind noch nicht absehbar.

von Horst Fiedler (Kommentare: 0)

Kükentötung: Auch der LEH sucht nach Lösungen

Die Themen Zweinutzungshuhn und Bruderhahn sind im LEH angekommen. Das zeigte die Tagung "Zweinutzungshuhn – Königsweg oder Sackgasse?" an der Universität Hohenheim bei Stuttgart. Unter den gut 100 Teilnehmer fanden sich auch Vertreter der Geflügelwirtschaft und der Vollsortimenter Edeka und Rewe.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Reformhaus: Stärkung der Marke und soziale Netzwerke im Fokus

Eine insgesamt gute Geschäftsentwicklung sorgte für gelöste Stimmung auf der diesjährigen Generalversammlung der Reformhaus eG. Wie die Vorstände Rainer Plum und Carsten Greve berichteten, solle die Marke Reformhaus künftig gestärkt werden. Zudem will die Genossenschaft das Branchenmarketing vorantreiben.

von Alexander Reinbold (Kommentare: 0)

Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Neueste Kommentare

18.06.2018 12:19 Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik

Guten Tag,
wir empfehlen der Bio-Branche sich aus der Bio-Nische zu lösen und sich dem umfassenden Thema Nachhaltigkeit zu widmen. Der Verbraucher möchte Unternehmen "Marken" mit denen er sich identifizieren kann und die mehr als nur "bio" produzieren. (...)

16.06.2018 09:10 Hannelore Höferlin

Der Markt mag ja top sein, aber der Informationsfluss ist sehr Verbesserungswürdig. Wir hatten uns zu dem Seminar Käse trifft Wein am 15.06.2018 angemeldet und per mail auch eine positive Antwort bekommen. (...)

11.06.2018 11:48 Hermann Heldberg

Der Einsatz von alternativen LKW-Antrieben und alternativen Kühlmaschinen ist nur ein Schritt in die richtige Richtung.
Der Alltag in der Naturkost Logistik sieht allerdings nicht so ökologisch und nachhaltig aus. Viele unserer Kunden haben mehrere Lieferanten, (...)

11.06.2018 10:47 Klaus Loehr-Petersen

Interessant als eine GVO-geschichte - aber nicht interessant für Bio-LW. So warum lesen wir das auf diesen Homepage, der sonst sehr gut ist?
Grüss
Klaus Loehr-Petersen, (...)

05.06.2018 10:35 Hack Cornelia

amazon ist bekannt für all das, was Sozialstandards und faire Handelsbedingungen komplett ignoriert. Ausbeutermentalität auf höchstem Niveau! Rapunzel sieht sich hier richtig? Der ganze Naturkost EH sollte jetzt aufstehen und rausgehen bzw. (...)