Anzeige

Biomare-Messe: Selbstkritik und Appelle

Auf seiner Regionalmesse will der Leipziger Bio-Supermarkt-Betreiber Malte Reupert nicht nur für Fachhandels-Bio und regionale Produkte werben, sondern die Endverbraucher auch mit den Problemen des Fachhandels vertraut machen. So enthält die Messe-Zeitung, in der sich Handelspartner vorstellen, einen ungeschminkten Abriss über mögliche Ursachen für die derzeit kritische Situation des Naturkostfachhandels.



Weiterlesen …

Weitere Berichte

Ladengestaltung: Dem Engpass den Garaus machen

Im Bioladen Kornmühle lagen Eingang, Frischebereich und Kasse früher dicht beeinander. Zu Stoßzeiten drängten sich die Kunden auf engstem Raum, es gab kaum ein Durchkommen. Ein Umbau sorgte für deutlich mehr Platz - und auch das Flaggschiff des Ladens kommt nun besser zur Geltung.

von Alexander Reinbold (Kommentare: 0)

Marktgespräch: Mehr Events inner- und außerhalb der Läden schaffen

Für die Zukunftssicherung der Naturkostbranche ist noch keine einvernehmliche Lösung in Sicht. Das 4. Marktgespräch des Instituts für den Fachhandel förderte jedoch verschiedene Ansätze zutage, an denen weitergearbeitet werden soll. Dazu gehört, die Qualitäten und Werte der Branche auch außerhalb der Läden erlebbar zu machen, um neue Kunden zu gewinnen und abtrünnige zurückzuerobern.

von Horst Fiedler (Kommentare: 0)

Tierschutzprobleme: Bio-Schlachthof geschlossen

Der Schlachthof Fürstenfeldbruck westlich von München hat seinen Betrieb eingestellt und die Mitarbeiter samt Geschäftsführer entlassen. Vorausgegangen waren massive Vorwürfe der Tierrechtsorganisation Soko Tierschutz. Sie zeigte Videos von tierquälerischen und gesetzeswidrigen Schlachtungen.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Exklusiv für unsere Abonnenten

Naturkosmetik Camp: Zertifizierungsfragen, Neue Medien und ungewöhnliche Werbung

Sich inspirieren lassen, Informationen tanken, Kontakte knüpfen und Meinungen austauschen: Die Gelegenheit dazu nutzten 130 Teilnehmer aus 11 Ländern beim diesjährigen Naturkosmetik Camp in Oberjoch im Allgäu.

von Gudrun Ambros (Kommentare: 0)

US-Bio-Markt setzt 47 Milliarden Dollar um

Die Amerikaner kauften 2016 mehr Bio-Produkte denn je. Ende Mai veröffentlichte der amerikanische Bio-Handelsverband Organic Trade Association (OTA) die Jahresstatistik zum Bio-Markt, der neue Spitzenwerte verzeichnete: Die Umsätze mit Bio-Lebensmitteln überstiegen deutlich die 40-Milliarden-Dollar-Marke und erreichten 43 Milliarden US-Dollar. Auch im Non-Food-Bereich gab es mit 8,8 Prozent ein sattes Wachstum. Der Umsatz des Bio-Gesamtmarktes beläuft sich damit auf rund 47 Milliarden Dollar.

von Karin Heinze (Kommentare: 0)

Amazon kauft Whole Foods Market: Jagd nach dem heiligen Gral

Der Internet-Gigant Amazon hat ein Übernahmeangebot für die amerikanische Lebensmittel-Einzelhandelskette Whole Foods Market vorgelegt. Damit greift er die etablierten LEH-Konzerne direkt an. Kaufangebote für deutsche Biosupermärkte als Reaktion darauf dürften aber kaum abgegeben werden.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 0)

Alles dunkel – Vorsorge für den Stromausfall

Ein länger andauernder Stromausfall ist auch in Deutschland denkbar. Naturkosthändler sollten daher rechtzeitig vorsorgen, um im Ernstfall nicht im Chaos zu versinken.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 0)

Next Organic: Innovative Bio-Produkte prämiert

Gesunde Schokoriegel, ein Pfandsystem für Kaffeebecher und Delikatessen aus Resten – Next Organic hat in Berlin zum vierten Mal seinen Startup Award vergeben. Mit der Auszeichnung sollen innovative Geschäftsideen aus der Ökobranche gefördert werden.

von Katrin Muhl (Kommentare: 0)

Frankreich: Bio-Einzelhandel expandiert weiter

Frankreich glänzt weiter mit hohen Wachstumsraten im Bio-Sektor: Anbauflächen und Umsätze sind im vergangenen Jahr stark gestiegen. Auch der Naturkost-Fachhandel expandiert fleißig weiter: Allein von Mitte Dezember bis Mitte April wurden 61 Bio-Fachgeschäfte neu eröffnet. 

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

Der Fall Stavtrend: Ein lehrreicher Bio-Betrug

Ein slowakischer Händler hat über Italien 2.000 Tonnen mutmaßlich konventionellen Weizen nach Deutschland gebracht. Die Analyse des Falls zeigt, dass das Öko-Kontrollsystem funktioniert – und trotzdem etwas schiefgehen kann.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Forum am Bodensee: Bodan schiebt Grüne Logistik an

Deutschland hinkt hinterher, wenn es darum geht, Transporte nachhaltiger zu gestalten. Das ist eine Erkenntnis des Forums Grüne Logistik, zu dem der Naturkost-Großhändler Bodan und der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) eingeladen hatten. Das Forum zeigte aber auch: Es gibt reichlich Lösungsansätze und es gibt Vorreiter, die Lösungswege angehen.

von Gudrun Ambros (Kommentare: 0)

Goa: Vom Hippie-Mekka zum Bio-Hotspot

Goldene Strände, entspanntes Lebenstempo: Als paradiesisches Urlaubsziel ist Goa weltweit bekannt. Doch auch in Sachen gesunde Ernährung hat sich der kleinste unter den indischen Bundesstaaten zum Hotspot entwickelt. Nicht zuletzt dank seiner multi-kulturellen Bevölkerung ist das einstige Hippie-Mekka heute Heimat einer lebendigen Bio-Gemeinde.

von Redaktion (Kommentare: 0)

Neue Pflanzen braucht das Land

Während in Südbayern Ende April die Obstblüten bei Frost und Schneefall erfroren, klagten Landwirte in anderen Regionen Deutschlands über die Trockenheit. Und das ist erst der Anfang. Der Klimawandel kommt, und die Lebensmittelbranche muss sich darauf einstellen.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 0)

Unverpackt weltweit: Einfacher, leichter, müllfrei einkaufen

Verpackungsmüllberge? Nein Danke! Nichts wegwerfen? Ja bitte! So lautet kurz gefasst das zentrale Ziel der Unverpackt-Läden, deren gesamtes Sortiment aus loser Ware besteht. Schon bald könnten sie auf dem ganzen Globus wie Pilze aus dem Boden sprießen.

von Sylvia Meise (Kommentare: 0)

David gegen Goliath im Vinschgau

Eine kleine Gemeinde in Südtirol schwört Pflanzenschutzmitteln komplett ab. Der Bozener Landeshauptmann wittert einen Präzedenzfall und blockiert diese Entwicklung. Doch europaweit unterstützen viele Menschen die Pestizidgegner von Mals.

von Kai Kreuzer (Kommentare: 0)

Ferkelkastration: Das sagen die Hersteller und Anbieter

Ab 1. Januar 2019 ist es in Deutschland verboten, Ferkel ohne Betäubung zu kastrieren. Bio-markt.info hat Anbieter von Schweinefleisch und Fleischwaren gefragt, welche Aussagen zu den jeweiligen Produkten Einzelhändler derzeit an ihre Kunden kommunizieren können.

von Leo Frühschütz (Kommentare: 0)

Mit Augenmaß und gutem Bauchgefühl

Anfang Februar gaben Zwergenwiese und Rapunzel überraschend ihre „Hochzeit bekannt“, Ende April gibt Susanne Schöning die Geschäftsleitung des Silberstedter Unternehmens endgültig ab. Wir schauen mit ihr zurück auf eine fast 40-jährige Erfolgsgeschichte.

von Natascha Becker (Kommentare: 0)

Lücke im fairen Handel

Auf hoher See werden gerechte Arbeitsbedingungen nicht immer eingehalten. Unter der Fracht der Transportschiffe kann auch mal ein Container mit Fair-Trade-Waren sein – und die sind dann gar nicht mehr so fair. Zwei Seefahrer-Gewerkschaften wollen seit einigen Jahren ein Fair-Transport-Logo einführen. Die Resonanz ist verhalten.

von Jochen Bettzieche (Kommentare: 1)

BioWest: Messe in entspannter Atmosphäre

Mit einem leichten Besucherplus von 1,8 Prozent (Vorjahr: 8 Prozent) endete am vergangenen Sonntag die fünfte Ausgabe der BioWest. In gelassener Atmosphäre trafen sich in Düsseldorf 2.769 Fachbesucher aus der Bio- und Reformwaren-Branche sowie 323 Aussteller. Zur guten Stimmung dürften auch die frühsommerlichen Temperaturen beigetragen haben, die schon am Morgen viele Fachbesucher anlockten. Veranstalter Wolfram Müller zeigte sich denn auch zufrieden.

von Alexander Reinbold (Kommentare: 0)

Newsletter bestellen

Anzeige

Anzeige

Lesen Sie hier die aktuelle
Ausgabe des BioHandel


Neueste Kommentare

18.09.2017 11:14 Georg Rieck

Ja, jetzt gratuliere ich der Biohandel Redaktion aber!
„Nicht schwarzmalen! Emotionen verkaufen!“ Ein Mut - Mach - Artikel - !
Toll, sehr erfrischend nach einem halben Jahr Schwarzmalerei und Tante - Emma - Sterben Genöhle. (...)

15.09.2017 13:49 Grün Licht

Bio-Intensiv-Käufer kaufen im Fachhandel. Eigentlich nicht verwunderlich, aber dennoch gut es durch eine Studie bestätigt zu sehen. Um diese Kundengruppe auch in Zukunft an sich zu binden bedarf es einer informativ-aufrichtigen Unternehmensphilosophie und Marketingansprache. (...)